Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Weinmuseum Bardolino

Das Weinmuseum Bardolino – die Leidenschaft für guten Wein kennenlernen

Lieben Sie schöne Urlaubstage am Gardasee und schätzen Sie die lukullischen Genüsse dieser Region, dann sollten Sie die Chance nicht verpassen einen Abend einfach mal mit einem Glas Wein besten italienischen Weins in der Hand und einem unvergesslichen Blick auf den Gardasee zu krönen. Damit Sie erkennen, wieviel harte Arbeit nötig ist, damit aus Trauben ein Getränk wie der Wein wird, da kann ein Abstecher ins Weinmuseum Bardolino dazu führen, dass Sie mit einer lehrreichen Besichtigung die Leidenschaft der Menschen rund um den Gardasee für einen guten Wein entdecken.

Weitere Infovarmationen…

Anschrift:

Via Costabella, 9,

37011 Bardolino VR

 

Besuchsdauer: mehr als 2 Stunden

Das Weinmuseum Bardolino – hier ist der Weinliebhaber herzlich willkommen

Wollen Sie das Weinmuseum Bardolino erreichen, dann müssen Sie zur Via Costabella 9 in der malerischen Ortschaft Bardolino am Gardasee fahren. Für einen Besuch lohnt es sich in der Urlaubsplanung die Telefonnummer +39-045-6228331, denn möchten Sie eine Führung durch das Weinmuseum Bardolino erhalten, dann muss dies vorher mit einer Reservierung geschehen. Die Reservierung können Sie aber auch per Fax unter der Rufnummer +39-045-6212702 schriftlich beantragen. Die Führungen finden an jedem Mittwoch von Mai bis September um 15 Uhr statt und hier können sich auch Einzelpersonen melden. Es gibt aber auch Reservierungen für Gruppen, die vorher beantragt werden müssen. Wollen Sie das Weinmuseum Bardolino besuchen, dann können Sie sich über einen kostenlosen Eintritt freuen. Nur wenn Sie mit einer Gruppe von mehr als 10 Personen anreisen, sollten Sie sich vorher telefonisch beim Weinmuseum Bardolino informieren, denn Gruppen wie diese müssen einen Eintritt zahlen. Im Preis ist dann aber auch immer eine geführte Besichtigung, sodass noch zusätzliche Informationen den Rundgang noch informativer und lehrreicher machen. Für den einzelnen Besucher ist diese geführte Besichtigung aber freiwillig und er kann auch ganz alleine das Weinmuseum Bardolinoerkunden. Zum Weinmuseum Bardolino gehört auch ein gut ausgestatteter Shop, der auch ohne Eintritt erreichbar ist. Werden Sie im September und Oktober an den Gardasee reisen, dann sollten Sie am 30. September und 1. Oktober das beliebte Traubenfest nicht verpassen. In der Regel hat das Weinmuseum Bardolino in der Zeit von 9 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 19 Uhr geöffnet. Es gibt aber Tage wo das Weinmuseum Bardolino schon um 18.30 Uhr schließt. Dazu kommen Tage wo das Weinmuseum Bardolino nur vormittags in der Zeit von 8.30 bis 12.30 Uhr geöffnet ist. Übers Jahr verteilt kommen dann immer wieder Tage, wo das Weinmuseum Bardolino gänzlich geschlossen ist.

Das Weinmuseum Bardolino – ein Rundgang wird begeistern

Die Leidenschaft für den Wein ist auch mit viel Arbeit und Mühe verbunden, was man in den fünf Räumen des Weinmuseum Bardolino bestens nachvollziehen kann. So beginnt die kleine Reise durch die Welt des Weins im Weinberg und anhand der Exponate, die der Besucher betrachten kann, wird er erkennen, wie hier die Reben mit unterschiedlichen Systemen angepflanzt werden. Selbst Gerätschaften, die im Laufe der Jahrhunderte für die Pflege der Reben verwendet wurden werden hier gezeigt. So kann ein Pflug betrachtet werden und so kann der Besucher erkennen mit wie viel Liebe und harter Arbeit dafür gesorgt wird, dass bei der Weinlese die besten Trauben geerntet werden können. Dies führt in den zweiten Raum des Weinmuseum Bardolino, wo der Besucher nun an die Verarbeitung der Trauben herangeführt wird. Ob eine Waage zum Messen oder die traditionsreichen Mühlen, die zum Einmaischen der Trauben genutzt wurden, Hierbei kann die mittelalterliche Quetschmühle bewundert werden, aber auch die mechanische Mühle, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts verwendet wurde. Selbst Werkzeuge aus der Antike liegen hier als Exponate bereit, um dem Besucher zu zeigen, wie die wertvollen Trauben behandelt wurden, damit später ein hervorragender Wein getrunken werden kann. Wie dies geschieht erfährt der Besucher in Raum 3, wo die Weinherstellung im Vordergrund steht. Da schon in der Antike der Wein ein beliebtes Getränk war, werden in diesem Raum des Weinmuseum Bardolino alle Werkzeuge und Geräte gezeigt, die für die Weinherstellung in dieser Zeitepoche notwendig waren. Aber auch die Gerätschaften der neueren Zeit sind hier zu finden und zu bestaunen. Von der Traubenmühle über einige Weinpumpen bis zu den notwendigen Weinfässer, kann der Weinkenner hier erleben, dass selbst robuste Wagen für den Transport der Fässer in früheren Jahrhunderten genutzt wurden. Werden die Weine in Flaschen abgefüllt, dann darf der unvermeidliche Korken nicht fehlen. In Raum 3 stehen einige interessante Korkenmaschinen, von denen einige Modelle schon im Mittelalter genutzt wurden.

Das Weinmuseum Bardolino – für die Weinherstellung werden die passenden Werkzeuge gebraucht

Führt der Weg weiter in Raum 4, dann zeigt sich eine Fülle von Exponaten, die dem Menschen in der Weinherstellung das Arbeiten erleichtern sollten. In Raum 4 steht die Arbeit des Fassküfers hier im Vordergrund und es werden all die Werkzeuge gezeigt, die für die Herstellung der bewährten Holzfässer notwendig sind. In diesem Raum können sogar Werkzeuge aus der Antike betrachtet werden und auch die Exponate aus dem Mittelalter bringen einen interessanten Einblick in den Beruf des Küfers, der ganz fest immer mit der Weinherstellung verbunden war. Selbst in der heutigen Zeit gibt es noch vereinzelte Fachleute die den Beruf des Küfers ausüben und die auch heute noch für die Weinherstellung die traditionsreichen Holzfässer fertigen können. Weiter geht es zum Raum 5, der einige der interessantesten Objekte und Exponate der Weinherstellung bietet. Hierbei sollte der Besucher die Weinpresse aus dem 15. Jahrhundert verpassen. Der Besucher wird dabei feststellen, dass mit dem Werkzeugen der Anfänge der Weinherstellung die Arbeit mit viel Kraft und Leidenschaft verbunden war.

Das Weinmuseum Bardolino – auch Riechen zu einem Genuss machen

Die neueste Errungenschaft des Weinmuseum Bardolino ist eine wunderbare Geruchssinn-Galerie, die durch seine Einmaligkeit in einem Land wie Italien auffällt. Hier können Düfte und Aromen erkannt werden, damit der Weinkenner bei der nächsten Geruchsprobe seines Weins noch mehr Bestandteile erkennt und diese noch besser genießen wird. In der Geruchsgalerie des Weinmuseum Bardolino geht es um die Sensibilisierung der Geruchsnerven, wobei hier die Fülle schönster Düfte der Natur zu riechen ist. So lernen Sie das ein Glas Wein nicht nur nach dem Trinken ein Genuss sein kann, es fängt schon mit dem Riechen der unterschiedlichsten Aromen an. Kann der Kenner mit einer guten Nase vielleicht jeden Bestandteil des Weins sofort erkennen, so können Sie in der Geruchsgalerie die Fähigkeiten Ihrer eigenen Nase besser einschätzen und jedes Glas Wein danach noch mehr als einen Genuss ansehen. Dazu gibt es leckere Finger Food und aus den besten Selektionen können Sie zwei Weine der Familie Zeni probieren. Unter der Rufnummer +39 045 6210087 kann ein Besuch in der Geruchsgalerie immer wieder reserviert werden, aber Sie können auch eine Email an Bottaia@Zeni.it schreiben. Die Geruchsgalerie im Weinmuseum Bardolino kann in der Zeit von April bis Oktober besucht werden und hierbei sind die Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 14.30 bis 19 Uhr und samstags und sonntags von 9 bis 12.30 und 14.30 bis 19 Uhr.

Das Weinmuseum Bardolino – zum Abschluss noch die Verkaufsstelle besuchen

Hat man alle Räume und die Geruchsgalerie durchlaufen, dann kann zum Schluss als kleines Highlight noch die Verkaufsstelle besucht werden. Hier warten hochwertige Weine, Essig, Weingeist, Schnaps und Olivenöl auf den Käufer. Aber auch nette Geschenkideen für die Lieben daheim können hier gekauft werden. Neben der Verkaufsstelle gibt es hier noch die Enothek, wo der Kaufwillige vorher Essige, Olivenöl, Grappe und alle Weine verkosten kann. Wer mit einer Gruppe von mehr als 10 Personen anreist, der kann sich vorher anmelden und eine geführte Verkostung wird im Barrique-Keller stattfinden. Eine Reise an den Gardasee kann immer wieder mit einem Besuch im Weinmuseum Bardolino gekrönt werden.