Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

wandern

Inmitten einer wunderschönen Berglandschaft eingebettet, erstreckt sich der Gardasee auf eine Länge von knapp 52 Kilometers. Mit einer Fläche von 370 km2 ist er der größte See in Italien. Sowohl Windsurfer, Kitesurfer, Mountainbiker, Wanderer als auch Wellnessliebhaber und Familien finden am Gardasee optimale Voraussetzungen, für einen rundum gelungenen Urlaub. Während man im Süden einen etwas ruhigeren Urlaub verbringen kann, bietet der Norden optimale Voraussetzungen für jegliche sportliche Aktivitäten. Die starken Winde eignen sich hervorragend für das Windsurfen, Kiten und Segeln. Die atemberaubende Berglandschaft bietet den Wanderern und Kletterbegeisterten optimale Bedingungen. Wer einmal in der Gegend ist, sollte unbedingt einmal am Gardasee wandern.

Wandern am Gardasee

Der Gardasee ist ein Ort der Gegensätze. Man kann entweder ganz gemütlich zwischen Olivenhainen, Weinplantagen und mediterranen Kiefern am Fuße der Bergmassive am Gardasee wandern oder auch anspruchsvollere Touren im Bergmassiv absolvieren. Beliebte Wandergebiete sind der Monte Baldo, die Gegend am und um den Pedro- und Tennosee, am Alto Garda Brescia, In und Um Rocca di Manerba und Valtenesi, im Minciotal und in Rocca di Garda. In all diesen Gebieten findet man Wanderrouten in allen Schwierigkeitsgraden. Man kann wählen zwischen kurzen Routen, die sich für einen Halbtagesausflug anbieten oder längere Strecken für Tages- oder Mehrtagestouren. Meist sind die Strecken vom Alpenverein mit der rot-weißen Markierung gut beschildert, sodass man sich nicht verlaufen kann. Es sollte jedoch trotzdem immer eine Wanderkarte im Gepäck sein, wenn Sie am Gardasee wandern.

Allgemeines zum Gardasee wandern

Durch die Nähe des Sees zum Mittelmeer herrscht in dieser Gegend stets das perfekte Klima um am Gardasee zu wandern. Vor allem im späten Frühjahr und frühen Herbst herrschen ideale Temperaturen um am Gardasee zu wandern. Sie finden rund um den See leichte aber auch anspruchsvollere Wanderwege auf unterschiedlichen Höhenlagen. Sie führen durch wunderschöne und einmalige Landschaften.

Wenn Sie zu den geübteren Wanderern zählen, können Sie das etwas anspruchsvollere Gardasee wandern wählen. Dafür bietet sich einer der zahlreichen Klettersteige an. Trittsicherheit und die richtige Ausrüstung ist hier jedoch die Voraussetzung.

Mit Kindern am Gardasee wandern

Auch Familien mit Kindern können am Gardasee wandern. Die viele mediterranen Ortschaften und Dörfer, in denen es meist verkehrsfreie Zonen gibt, eigenen sich hervorragend für ausgedehnte Spaziergänge mit dem Buggy oder Kinderwagen. Doch nicht nur in den Städten, sondern auch im Umland gibt es viele gemütliche Wanderwege auf denen Sie problemlos mit Kind, Kegel und Kinderwagen am Gardasee wandern können. Besonders beliebt ist bei den Urlaubern der Weg zwischen Riva del Garda und Torbole. Die Strecke ist etwa 4 Kilometer lang. Der Weg führt immer am Ufer entlang und verbindet die Ruine Castel Penede in Riva mit Nago-Torbole. Für diese Strecke sollten Sie circa 1 Stunde einplanen.
Wenn Sie jedoch mit Ihrem Kind und Kinderwagen am Gardasee wandern, sollten Sie einige Tipps beachten.
Mit dem Nachwuchs ist man länger unterwegs, als allein, da es beim Gardasee wandern allerhand zu entdecken gibt.Planen Sie deshalb genügend Zeit, auch für den Rückweg, ein. Weiterhin sollten Sie an eine gute Ausstattung beim Gardasee wanderndenken. Trotz der vielen Sonnenstunden sollten Sie immer Regenkleidung dabei haben. Auch Windeln, Kleidung zum Wechseln, Wasser, etwas zum Essen und Spielzeug gehört ins Wandergepäck. Weiterhin darf eine Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor und ein Insektenschutzmittel nicht fehlen.

Garda-Trek

Ein weiteres Highlight, wenn Sie am Gardasee wandern wollen, ist der Garda-Trek. Unter diesem Begriff verbirgt sich eine Trekkingtour, die sich über 3 Rundwege erstreckt.
Der erste Rundweg, der Low Loop, erstreckt sich über zwei Etappen. Hier müssen Sie 900 Höhenmeter auf einer Gesamtlänge von 30 Kilometer bewältigen.
Die zweite Runde, der Medium Loop, ist insgesamt 70 Kilometer lang und es müssen 3250 Höhenmeter überwunden werden.
Die dritte und letzte Runde, der Top Loop, ist die schwierigste von Allen. Er ist 90 Kilometer lang und die 7700 Höhenmeter, die es zu erzwingen gilt, schaffen nur geübte Wanderer. Hier bekommt das Gardasee wandern eine ganz neue Dimension.

Während die erste Route noch relativ anspruchslos ist, werden die anderen beiden Runden zunehmend anspruchsvoller. Der erste und zweite Rundweg ist ganzjährig begehbar. Die dritte Runde hingegen kann und sollten Sie nur zwischen Frühjahr und Herbst begehen. Für ungeübte Wanderer eignet sich die dritte Runde nicht, denn es müssen teils gefährliche Passagen passiert werden. Doch diese Rundwege lohnen sich auf jeden Fall, egal welchen Schwierigkeitsgrad Sie wählen. Auf der Strecke sehen Sie teils steil nach oben ragende Klippen, Kammwasserscheide aber auch romantische Berg- und Schutzhütten. Da die Rundwege nicht an einem Tag zu bewältigen sind, gibt es unterwegs Schutzhütten, in denen Sie nächtigen können.

Wandern am Monte Baldo

Der 2000m hohe Monte Baldo ist eines der bekanntesten Gebiete in denen man am Gardasee wandern kann. Er liegt am Ostufer des Sees und ist mit dem Auto bequem und problemlos zu erreichen. Wenn Sie einen etwas bequemeren Weg auf den Gipfel suchen, haben Sie die Möglichkeit, mit der Seilbahn von Malcesine aus zum Gipfel zu gelangen. An der Bergstation bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick über den gesamten See. Gleichzeitig ist sie der Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Wanderungen. Eine nicht ganz so einladende Seilbahn führt von Prada auf den gegenüberliegenden Teil des Gipfels.

Alto Garda Bresciano

Alto Garda Brescia liegt am Westufer des Gardasees. Auch hier gibt es wieder viele Möglichkeiten um am Gardasee zu wandern. Sie können zum Beispiel in Toscolano-Maderno starten und von dort aus führt eine eine leichte und weniger anstrengende Wanderung durch das schöne Papiermühlental. Haben Sie das Auto dabei, dann empfiehlt sich ein Abstecher in das beschauliche Örtchen Lima Rest. Wenn Sie danach immer noch etwas Zeit haben, machen Sie noch einen Abstecher an den kleinen Stausee von Valvestino. Etwas weiter im Norden befindet sich die schöne Hochebene von Tremosine und Tignale. Diese beiden Ortschaften liegen an einem See, dessen Ufer steil in den angrenzenden See abfällt. Hier können Sie immer wieder tolle Fernblicke geniessen.

Ledrosee und Tennosee

Ein weitere beliebte Region um am Gardasee zu wandern, ist der Ledro- und Tennosee im Nordwesten. Diese beiden Seen befinden sich oberhalb von Riva del Garda und Limone. Wenn sich nicht schon vom Gardasee aus wandern wollen, können Sie über die gut ausgebauten Straßen mit dem Auto bis zum See fahren oder Sie benutzen den Bus von Riva aus. Am Ledrosee, der größere von beiden, beginnen zahlreiche gut beschilderte Wanderwege, die das wandern am Gardasee zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.
Wenn Sie eher etwas Ruhe und Abgeschiedenheit suchen, dann empfiehlt sich für Ihre Wanderung der Tennosee. Auf Ihrem Ausflug zu diesem See sollten Sie Badepausen und einen Besuch des Ortes Canale mit einplanen.

Rocca di Manerba und Valtenesi

Manerba liegt am Südwestufer des See und befindet sich inmitten eines schöne Naturparks. Rund um den Felsen von Manerba können Sie immer wieder von tollen Aussichtspunkten in die Landschaft blicken. Diese Gegend ist ebenfalls ein Muss, wenn Sie am Gardasee wandern wollen. Wollen Sie mal eine Alternative zum Gardasee wandern, dann fahren Sie zu den Hügeln von Valtenesi. Dort befinden sich die schönen Teiche von Sovenigo.

Minciotal

Für das etwas gemächlichere Gardasee wandern, eignet sich das wunderschöne Minciotal. Dieser Fluss verbindet den See mit der Poebene. Beginnend in Peschiera schlängelt er sich ganz verträumt bis nach Mantua. Auf dem gut ausgebauten Fuß- und Radweg kommen Sie immer wieder an romantischen und mittelalterlichen italienischen Dörfern vorbei, die es zu besuchen lohnt.

Rocca di Garda

Wenn Sie eher das gemütlichere Gardasee wandern suchen, dann planen Sie eine Tour in Rocca di Garda., die zwischen Bardomino und Garda liegt. Hier haben Sie einen atemberaubenden Blick über das gesamte Südufer des Sees.