Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Torbole Gardasee

Torbole-Nago – die wohl vielfältigste Gemeinde am schönen Gardasee

Die Gemeinde Torbole-Nago besteht aus drei kleinen Orten. Der wohl bekannteste ist Torbole. Torbole liegt am Ufer an der nördlichsten Spitze des Gardasees. Dort mündet der Fluss Sarca in den Gardasee. Etwas weiter oberhalb, etwa 200 m über dem Meeresspiegel, befindet sich die kleine Ortschaft Nago mit einer ehemaligen Zitadelle. Weiter Südlich von Torbole liegt Tempesta. Der winzige Ort besteht nur aus wenigen Häusern, versprüht aber einen überwältigenden Charme. Westlich bildet der Monte Brione mit seinen 374 m Höhe eine natürliche Grenze zur benachbarten Stadt Riva del Garda. Die besondere Lage der Gemeinde Torbole-Nage macht sie so vielfältig und interessant für Besucher und Sportler. Urlauber können sich an allen Vorteilen der direkten Strandlage und der schönen alpinen Landschaft der Bergkette des Monte Baldo erfreuen. Die Strände von Torbole sind legendär. Die vielen Strände der Concad’Oro, des Parks Colonia Pavese und der Villa Cian strecken sich weit aus und sind sehr gepflegt. Außerdem weht hier ganz zuverlässig durchgehend der optimale Wind für Surfer und Freunde des Segelsports. So muss man sich nicht wundern, dass Wassersportbegeisterte sich hier das ganze Jahr über treffen und den Urlauber stets eine abwechslungsreiche Unterhaltung bieten. Außerdem finden hier regelmäßig wichtige Wettbewerbe statt. In den ersten achtziger Jahren hat der WindsurfTorbole durch die Organisation der Weltmeisterschaften aufs internationale Parkett lanciert. Auf der anderen Seite der Gemeinde kommen aber auch alle Liebhaber des Sports an Land voll auf ihre Kosten. In der Region um den Monte Baldo gibt es zahlreiche Bergwände, die sich zum Klettern eignen und Wege für Mountain Bike oder Wander Touren. Außerdem wird man hier stets von einem atemberaubenden Ausblick auf den imposanten Gardasee begleitet. Die Mountain Bike Mode der 90er Jahren führt 1991 zur Organisation der Weltmeisterschaften auf dem Monte Brione. Torbole-Nago eignet sich als optimaler Ferienort in allen vier Jahreszeiten. Hier gibt es immer etwas zu erleben. Und auch jeder, der die Ruhe sucht und die Seele baumeln lassen möchte, kommt hier voll auf seine Kosten.

 

Geschichte von Torbole-Nago

Das Kastell Pende, wie die Burg von Nago genannt wird, wurde im jahre 1210 erstmals erwähnt. Die Festung lag strategisch sehr günstig und war in Besitz der Grafen von Arco, der Castelbarco, der Trentiner und der Venezianer, bis sie 1703 von den Franzosen zerstört wurde. Bis zu ihrer Zerstörung sicherte sie die wichtigste nördliche Zugangsstraße zum Gardasee.

Ein ungewöhnlicher politischer Schachzug ereignete sich in Torbole-Nago 1438. Die Venezianer hatten fast den gesamten Gardasee besetzt und Brescia in ihrer Hand, als plötzlich die feindlichen Mailänder vor den Mauern der Stadt standen, die im Hoheitsgebiet der Mailänder lag. Venedig konnte Brescia nur zu Hilfe kommen, in dem es Truppen über den Gardasee schickte. Das war aber weder von Norden noch von Süden möglich. Die Mailänder Visconti hatten im Norden in Riva del Garda, den einzigen von Mailändern besetzten Ort am Gardasee, eine Kriegsflotte gebaut und im Süden den Fluss Minicio besetzt. So schaffte man die Flotte mit mehr als 30 Schiffen von der Etsch über die Berge nach Torbole. Dies war mit einem gigantischen Aufwand verbunden. Es musste eine Straße in den Berg gesprengt werden, hunderte von Bäumen dienten als Rollen und 2000 Ochsen in Gespannen mussten eingesetzt werden. Während der zweijährigen Kämpfe unterlagen die Venezianer zwar in einer ersten Schlacht, siegten aber letztendlich über die Mailänder und nahmen 1440 den gesamten Gardasee in ihren Besitz.

Sehenswürdigkeiten von Torbole-Nago

Häfen von Torbole

In Torbole gibt es zwei Häfen. Ein kleiner Hafen liegt nahe der Mündung des Sarca in den Gardasee nordwestlich der Altstadt. Der zweite Hafen liegt gegenüber dem alten Ortskern. Hier findet man auch ein blassgelbes Zollhäuschen. Hier verlief bis 1918 die Grenze zwischen Österreich und Italien.

Historisches Zentrum von Torbole

Der kleine historische Ortskern von Torbole lockt Besucher durch seine gemütliche Atmosphäre. Die Durchgangs- und Geschäftsstraße Lungolage Verona führt am Hafen vorbei. Durch einen kleinen Torbogen gelangt man auf die Piazza Vittorio Veneto. Der Platz ist klein und lädt zum Verweilen ein. Hier findet man gemütliche Restaurants und Cafés. Neben der Casa Alberti steht ein Denkmal an Goethes Besuch der Gemeinde im September 1786. Auf dem Denkmal ist ein Zitat des berühmten Dichters zu finden: „Heute habe ich an der Iphigenie gearbeitet, es ist im Angesichts des Sees gut vonstatten gegangen.“ Etwas weiter rechts findet man die barocke Kirche Sant´Andrea aus dem 18. Jahrhundert. Das Gemälde über dem Hochaltar namens „Martyrium des heiligen Andreas“ stammt von dem Veroneser GiambettinoCignaroli.

Altstadt von Nago

Die kleine Altstadt von Nagolädt Besucher zum Träumen ein. An der Hauptgasse steht die Pfarrkirche San Vigilio. Das Kirchenportal, an dessen Turm ein romantisches Relief zu sehen ist, stammt aus dem 16. Jahrhundert.

CastelPenede

Das CastelPenede in Nago wurde 1703 von den Franzosen zerstört. Heute liegen nur noch spärliche Mauerreste auf einem Felsen fast verborgen zwischen Bäumen und Büschen. Das Gelände darf man nicht betreten. Das Ristorante Al Forte Alto lädt hier oben aber zum Speisen in historisches Atmosphäre ein.

Aktivitäten in und um Torbole-Nago

Einkaufen

In Torbole-Nage gibt es einige wenige Boutiquen und Shops. Allerdings findet von April bis September jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat ein Markt statt. Hier kann man italienische Spezialitäten erwerben. Wer ausgiebig shoppen gehen möchte, sollte einen Ausflug in die benachbarte Stadt Riva del Garda machen.

Baden

Die wunderschönen Strände von Torbole laden zum Baden und Sonne tanken nur so ein. Von den Kiesstränden aus kann man außerdem Surfer und Segler beobachten.

Sport

Die natürliche Beschaffenheit und Lage der Gemeinde lassen die Herzen Sportler jeder Art höher schlagen. Dank des zuverlässigen Windes ist Torbole ein internationaler Hotspot für Surfer und Segler. Neuinsteiger sind in der Surf Segnana (Foci del Sarca, Tel. 04 64 50 59 63, www.surfsegnana.it) bestens aufgehoben. Hier gibt es Kurse für alle Könnerstufen, Verleih von Brettern und Lagerplätze. Außerdem sind eine Catamaran Schule und das Kästle-Mountain-Bike-Center, das geführte Touren anbietet, angegliedert. Die Vasco Renna (Parco Pavese, Tel. 04 64 50 59 93, www.vascorenna.com) ist eine Professionelle Surfschule, auch für Kinder.

Die Bergkette des Monte Baldo bietet sich für Ausflüge zu Fuß, auf dem Mountainbike oder für Klettertouren an. Mountainbikes können bei Carpentari Sport (Tórbole, Via Matteotti 16, Tel. 04 64 50 55 00, www.carpentari.com) ausgeliehen werden. Abenteuerlustige sollten an einer Tour von Canyon Adventure (Via Matteotti 5, Tel. 04 64 50 54 06, www.canyonadventures.it) teilnehmen. Hier kann man an allen erdenklichen waghalsigen Unternehmungen in den Bereichen Canyoning und Climbing teilnehmen. Außerdem gibt es einen Verleih von Mountainbikes und Kletterkurse werden angeboten.

Ausgehen, Essen und Trinken

So vielfältig wie die Gemeinde Torbole-Nago ist, so vielfältig sind auch die kulinarischen Möglichkeiten. Die Besucher haben die Wahl, ob sie mit Blick auf den Gardasee speisen möchten oder ein Restaurant in den romantischen Gassen des historischen Stadtkerns von Torbole oder der Altstadt von Nago besuchen. Etwas weiter im Landesinneren warten gastfreundliche Familien mit Landgasthöfen auf ihre Gäste. Überall wird man kulinarisch verwöhnt.

Veranstaltungen

In Torbole gibt es im gesamten Jahr viele interessante Veranstaltungen zum Thema Wassersport. Hier messen sich Surfer und Segler aus allen Ländern der Welt. Außerdem werden im Sommer im Busatte Park Tanzabende veranstaltet. Der Park befindet sich in luftiger Höhe über Torbole. Dazu gibt es normalerweise leckere italienische Pizza. Donnerstags wird lateinamerikanische Musik gespielt.

Infos zu Torbole

Nachfolgende Informationen geben Ihnen Aufschluss über statistische Daten bis hin zu den Notfallnummern:

PLZ38060, 38069
Vorwahl+39 0464
ProvinzTrient
RegionTrentino-Südtirol
AutobahnA22 (16 km)
FlughafenVerona Villafranca Airport (81 km)
Abd Airport Bozen Dolomiten (95 km)
BahnhofRovereto (21 km)
Einwohner2.867
Höhe68 m
Fläche28 km²
Bevölkerungsdichte102 Einwohner/km²
NachbargemeindenArco, Brentonico, Malcesine, Molina di Ledro, Mori, Riva del Garda
Koordinaten45° 52' N, 10° 52' O

Torbole Karte

Wetter Torbole

Hier erfahren Sie etwas über das aktuelle Wetter in Torbole Nago am Gardasee sowie die Aussichten für die nächsten 6 Tage:

Klima Torbole

Nachfolgend finden Sie die Klimatabelle für den Ort Torbole am Gardasee:

 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Temp (Max)6°C9°C13°C18°C23°C26°C29°C27°C24°C18°C12°C8°C
Temp (Min)0°C1°C5°C9°C13°C15°C18°C17°C14°C10°C6°C2°C
Temp (Wasser)------------
Sonnenstunden / Tag3456991085523
Regentage / Monat5669910765787