<--
Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Salò Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten von Salò


Altstadt von Salò

salo

Santa Maria Annunziata

Salo Kirche

Palazzo Coen und Porta del Carmine

Salo Ufer Gardasee

Palazzo del Podestá

Salo Promenade

Barbarano

Salo Gardasee Panorama

Sehenswürdigkeiten von Saló

Altstadt von Saló

Die faszinierende Altstadt der historischen Stadt Saló erstreckt sich zwischen den beiden Stadtoren am See entlang. Die Bootsanleger befinden sich etwa in der Mitte des Lungolage Zandarelli vor der Piazza della Vitoria. Hier locken fein herausgeputzte Kolonnaden und etwas weiter im Kern der Altstadt der sehenswerte Dom.

Santa Maria Annunziata

Von der Via Duomo kann man schnell die schlichte Backsteinfassade der Santa Maria Annunziata und ihr weiß leuchtendes Renaissanceportal erkennen. Der spätgotische Bau entstand ab 1453. Das besondere an dem Dom ist der riesige, nur durch kleine Fenster beleuchtete Innenraum. Er gilt als der größte und bedeutendste überhaupt am Gardasee.

Das Kuppelfresko „Mariä Himmelfahrt“ und der vergoldete, prunkvolle Altaraufsatz kamen erst später durch Palma il Giovane hinzu. Die barocken Seitenkapellen wurden am Ende des 16. Jahrhunderts angebaut und mit kostbaren Kunstwerken verziert. Das bedeutendste Altarbild ist in der zweiten Kapelle links zu finden. Es stammt von Gerolamo deRomano aus Brescia (Romanino) und zeigt Sant´Antonio von Padua. Besonders beeindruckend ist die lebensgroße, farbige Holzgruppe aus sieben Figuren in der ersten Kapelle rechts vom Eingang. Sie stammt vermutlich aus einer Südtiroler Werkstatt des 16. Jahrhunderts.

Palazzo Coen und Porta del Carmine

Der Palazo Coen befindet sich auf der Via Fantoni. Hier findet man das Museo Storico Nastro Azzuro mit andenken aus der Zeit Napoleons bis zum zweiten Weltkrieg. Im selben Komplex befindet sich auch das Museo Civicio Archeologico. Hier findet man Funde aus dem großen Gräberfeld der nahen Lugone des ersten und zweiten Jahrhunderts. Sie bezeugen die bedeutende römische Vergangenheit Salós. Gleich hinter dem Gebäude erhebt sich die Porta del Carmine.

Palazzo del Podestá

Der Palazzo aus dem 14 Jahrhundert besticht mit Arkadengängen und venezianischen Fassaden von dem berühmten Architekten Sansovino. Besonders sehenswert ist das Fresko an der Decke des Treppenhauses. Der Arkadengang verbindet das Gebäude mit dem Palazzo della Magnifica Patria, in dem früher der venezianische Stadthalter residierte. Heute befindet sich im Palazzo del Podestá das Rathaus von Saló.

Barbarano

Der Ortsteil Barbarano befindet sich ca. 2 km nordöstlich von Saló. Dort steht der große Palazzo Martinengo-Terzi, der 1577 erbaut wurde. Die Dreiflügelanlage im Stil der Spätrenaissance ist in Privatbesitz. Besonders prachtvoll ist die Seeseite des außergewöhnlichen Baus. Auf der gegenüberliegenden Seite der gardesana zieht sich der Park der Villa den hang hinauf.