Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Rovereto Italien

Rovereto – die heimliche Hauptstadt des Trentino

Rovereto ist eine Stadt mit rund 39 000 Einwohnern am Nordufer des Gardasees und östlich der Etsch 212 m über dem Meeresspiegel. Die heimliche Hauptstadt des Trentino, wie Rovereto noch heute genannt wird, verzaubert vor allem Kulturliebhaber.

Die Atmosphäre der Stadt ist geprägt von ihrer langen Geschichte. Man findet vor allem in der bezaubernden Altstadt wunderschöne, architektonisch anspruchsvolle Gebäude. Noch heute zeugen alte Palazzi und Bürgerhäuser im Stil der Renaissance und des Barock vom Wohlstand dieser Zeit. Außerdem warten ein Theater, Museen, Kirchen und Kunst auf die Besucher von Rovereto. Eine Festung ist Teil der Kette von Burgen, die das Tal der Etsch säumen.

Das Gebiet um Rovereto ist deutlich abwechslungsreicher und freundlicher als der nördlich von Trient gelegene Teil der Etsch-Region. Hier werden Wein und Obst angebaut und am Fuß der Berge liegen gemütliche, kleine Dörfer und kleine Städtchen.

Geschichte von Rovereto

Im 3. und 14. Jahrhundert wurden im Lagarinatal zahlreiche Burgen errichtet, viele davon entstanden auf den Resten bereits bestehender Festungen. So entstand im 14. Jahrhundert auf den Grundmauern eines Vorgängerbaus die Burg von Rovereto. Die mächtige Familie Castelbarco ließ sie errichten.

Im 15. Jahrhundert verwandelten die Venezianer die Burg zu einer mächtigen Festung. Dieser Zeit verdankt die Burg auch ihr heutiges imposantes Erscheinungsbild. Sie war damals eine der ersten Burgen, die auch modernen Schusswaffen standhalten konnte. Im 18 Jahrhundert hatte Napoleon eine Truppe an der Burg von Rovereto stationiert, im 19. Jahrhundert diente sie als Armenhaus und Gefängnis. Von 1859 bis 1918 war eine Kaserne der Österreicher in der Burg untergebracht. Seit 1921 befindet sich in den Mauern der Burg ein interessantes Kriegsmuseum.

Im 16. Jahrhundert begann der wirtschaftliche Aufschwung der Stadt. Man hatte zuvor bereits Maulbeerbäume für die Seidenraupenzucht angepflanzt, nun verhalf die Seidenspinnerei der Stadt aber zu Wohlstand. Noch heute kann man die prächtigen Gebäude um die Piazza Malfatti und die Piazza Erbe bewundern, die im Zuge des Aufschwungs von Rovereto im 17. und 18. Jahrhundert erbaut wurden.

Im 18. Jahrhundert war die Stadt durch die Herstellung und Färbung von Seide das größte Industriezentrum in ganz Trentino. Es entwickelte sich ein kapitalkräftiges, selbstbewusstes Bürgertum, das sich auch in literarischen Salons und intellektuellen Zirkeln zusammen fand. Das Teatro Riccardo Zandonai war das erste Theater in ganz Trentino und die erste Zeitung der Provinz wurde ebenso in Rovereto heraus gegeben. Antonio Graf Rosmimi-Serbati, der aus Rovereto stammt, gründete 1828 eine Priesterkongregation für Seelsorge und Unterricht (Rosminianer). Im Ersten Weltkrieg verlief die Front zwischen Österreich und Italien, die sich in einem Stellungskrieg jahrelang bekämpften, durch Rovereto

Sehenswürdigkeiten von Rovereto

Altstadt

Altstadt von Rovereto lässt ihre Besucher noch heute in die Zeit der Seidenindustrie des 18. Jahrhunderts blicken. Sie zieht sich am Hang des Monte Finonchio bis zum Kastell hinauf. In den vielen engen Gassen und auf den kleinen Plätzen findet man viele unterschiedliche Gebäude aus dem Mittelalter, der Renaissance und dem Barock. Um die Piazza Malfatti und die Piazza Erbe kann man prächtige Bauwerke bewundern.Auf der Piazza Battiste gibt es einen hübschen Neptunbrunnen. Von dort aus gelangt man über die Hauptgasse zur Piazza San Marco mit der gleichnamigen Kirche und durch das Tor des Stadtturms Torre Civicia. Das venezianische Rathaus ist ebenfalls einen Besuch wert.

Castello und Museo Storico Italiano della Guerra

Das Castello liegt auf einem Felsen oberhalb des  historischen Zentrums der Stadt Rovereto. Die gesamte Anlage wird von einer mächtigen Wehrmauer umgeben, an deren Ecken die Venezianer drei große Bastionen setzten. Seit 1921 ist in der Festung das Museo Storico Italiano della Guerra, ein Kriegsmuseum, untergebracht. Es ist das größte seiner Art in ganz Italien. Die Ausstellung gewährt den Besuchern einen Überblick über die Kriege vom 19. Jahrhundert bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Hierbei stehen die Entwicklung von Waffen und Uniformen im Vordergrund. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf dem Ersten Weltkrieg. Hierzu findet man nicht nur Waffen, Geschütze, Uniformen, Sanitätszubehör und Gasmasken, sondern auch interessante Fotos, Zeitungsartikel, Briefe, Propagandazeitungen und vieles mehr. Das Museum ist dienstags bis sonntags von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Im Juli und August sind die Türen samstags und sonntags eine Stunde länger geöffnet.

Casa d´Arte Futurista Depero

Unterhalb der Burg von Rovereto befindet sich das einzige futuristische Kunstmuseum in ganz Italien. Das Museum ist dem Trentiner Künstler Fortunato Depero gewidmet, der von 1892 bis 1960 lebte. Die Sammlung besteht aus 3 000 Gemälden, Wandteppichen, Plastiken, Plakaten, Spielzeugen und Möbelstücken. Eine Auswahl daraus kann man hier besichtigen.

Museo Civicio

Das Museo Civicio besteht aus einer archäologischen Abteilung, einer wissenschaftlichen Sammlung und einer zoologischen Ausstellung. Zur naturwissenschaftlichen Ausstellung zählen mineralogische Funde, eine paläontologische Abteilung mit mehr als 7 000 Fossilien mit verschiedenen Krokodilen und nachgebildeten Dinosauriern. Ein historisches und ein neuzeitliches Herbarium führen die Besucher des Museums in die Pflanzenwelt von Trentino ein. Im dritten Stock eine eine Sammlung der ganz besonderen Art untergebracht. Hier findet man ausgestopfte Hühner auf drei Beinen, ein Kalb mit zwei Köpfen und Darstellungen von Kannibalen. An das Museum ist außerdem ein Planetarium angeschlossen.

Aktivitäten in und um Rovreto

Einkaufen

In den schönen Gassen der Altstadt lässt es sich wunderbar schlendern und flanieren. Hier fühlt man sich sofort wie ein gut betuchter Bürger aus dem Rovereto es 18. Jahrhunderts. Kleine Boutiquen mit moderner Kleidung und schöne Souvenirshops warten auf die Besucher der Stadt.

Baden

Zum Baden lohnt sich der Weg nach Riva del Garda, direkt an den Gardasee. Der sehr gepflegte öffentliche Kiesstrand von Riva del Garda beginnt in Höhe der Rocca und reicht bis zum Jachthafen. Es gibt diverse Kiosks mit allem für den Strandbedarf.

Sport

Der gesamte Norden gilt als Paradies für Mountainbike-Touren. Eine besonders schöne Route beginnt in von Riva del Garda und führt über Varone mit seinem spektakulären Wasserfall und Pranzo zum Lago di Tenno. Anschließend geht es nach Ballino, ins Küstendorf Canale, nach Tenno und über Gavazzo zurück nach Riva del Garda. Die Strecke ist 30 km lang und der Höhenunterschied liegt bei 600 m.

Freunde des Wassersports sind im nahe gelegenen Riva del Garda bestens aufgehoben. Der Nautic Club Riva (Viale Rovereto, Tel. 04 64 55 44, www.nauticclubriva.com ) ist die richtige Adresse für Surfer und Biker. Surfen lernen kann man in der School Sandro (Camping Bavaria, Viale Rovereto 100, Tel. 04 64 55 25 24, www.bavarianet.it). Das MB Pro Center – Michiel Bouwmeester (Localitá Gola., Tel. 04 64 55 17 30, www.windurfmb.it) ist eine Surfschule im wohl berühmtesten Surfhotel des Sees, das Pier am Westufer südlich von Riva del Garda Richtung Limone.

 

Ausgehen, Essen und Trinken

In Rovereto kommen die Freunde des guten Essens natürlich auch nicht zu kurz. Zahlreiche Restaurants, gemütliche Bars und urige Cafés laden zum verweilen ein. Ein besonderes Highlight ist das Locanda D & D Maso Sasso (Via aso 2, Sasso die Nogaredo, Tel. 04 64 41 07 77). Der Landgasthof liegt nur wenige Meter vom Palazzo Lodron entfernt. Die Gastgeber verwöhnen die Gäste dieser Locanda mit hausgemachter Pasta, Brot und Kuchen. Außerdem kommt alles andere aus der nahen Umgebung und ist Bio. Wer mit Blick auf den Gardasee essen möchte, findet in Riva del Garda viele Möglichkeiten für den kulinarischen Gaumen oder einfach nur um entspannt einen Kaffee zu trinken. Es gibt zahlreiche gemütliche Cafés in der Altstadt und am See. Außerdem warten urige Bierkneipen und feine Restaurants auf die Besucher der Stadt. Stylische Weinbars stellen den Genuss guten italienischen Weins auf eine ganz neue Stufe. In Riva del Garda kann man in idyllischen Gärten, urigen Bauten aus dem Mittelalter und in offener Atmosphäre direkt am schönen Gardasee die Seele baumeln lassen und den Gaumen verwöhnen.

Rovereto Italien Karte

Wetter Rovereto

Hier ein Überblick für das aktuelle Wetter in Rovereto am Gardasee sowie die Prognose für die nächsten 6 Tage:

Klima Rovereto

Nachfolgend finden Sie die Klimatabelle für den Ort Rovereto am Gardasee:

 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Temp (Max)5°C8°C13°C19°C22°C26°C29°C28°C24°C17°C11°C6°C
Temp (Min)-2°C-1°C4°C8°C11°C15°C16°C16°C13°C8°C4°C0°C
Temp (Wasser)8°C6°C8°C10°C12°C18°C20°C21°C19°C16°C12°C12°C
Sonnenstunden / Tag3456991087533
Regentage / Monat5669910865787

Infos zu Rovereto

Hier finden Sie die wichtigsten Daten und Fakten zu dem Ort Rovereto am Gardasee:

PLZ38068
Vorwahl+39 0464
ProvinzTrient
RegionTrentino-Südtirol
AutobahnA22 (8 km)
FlughafenVerona Villafranca Airport (72 km)
BahnhofRovereto (0 km)
Einwohner39.290
Höhe204 m
Fläche50 km²
Bevölkerungsdichte786 Einwohner/km²
NachbargemeindenAla, Calliano, Folgaria, Isera, Mori, Nogaredo, Pomarolo, Terragnolo, Trambileno, Vallarsa, Villa Lagarina, Volano
Koordinaten45° 53' N, 11° 3' O