Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Rovereto Italien

previous arrow
next arrow
Slider

Rovereto – die heimliche Hauptstadt des Trentino

Rovereto ist eine Stadt mit rund 39 000 Einwohnern am Nordufer des Gardasees und östlich der Etsch 212 m über dem Meeresspiegel. Die heimliche Hauptstadt des Trentino, wie Rovereto noch heute genannt wird, verzaubert vor allem Kulturliebhaber.

Die Atmosphäre der Stadt ist geprägt von ihrer langen Geschichte. Man findet vor allem in der bezaubernden Altstadt wunderschöne, architektonisch anspruchsvolle Gebäude. Noch heute zeugen alte Palazzi und Bürgerhäuser im Stil der Renaissance und des Barock vom Wohlstand dieser Zeit. Außerdem warten ein Theater, Museen, Kirchen und Kunst auf die Besucher von Rovereto. Eine Festung ist Teil der Kette von Burgen, die das Tal der Etsch säumen.

Das Gebiet um Rovereto ist deutlich abwechslungsreicher und freundlicher als der nördlich von Trient gelegene Teil der Etsch-Region. Hier werden Wein und Obst angebaut und am Fuß der Berge liegen gemütliche, kleine Dörfer und kleine Städtchen.

Unterkünfte

hotel sirmione zimmer

Ausgehen

villa edera sicht

Sehenwürdigkeiten

Mailänder Dom

Streetview

Gardone Rivisera Vittoriale

Aktivitäten

Verona Shopping

 

Wetter

olives

 

Karte

Bardolino Boote

Galerie

rovereto

Videos

Grotte di Catullo

Webcam

San-Severo-

Geschichte von Rovereto

Im 3. und 14. Jahrhundert wurden im Lagarinatal zahlreiche Burgen errichtet, viele davon entstanden auf den Resten bereits bestehender Festungen. So entstand im 14. Jahrhundert auf den Grundmauern eines Vorgängerbaus die Burg von Rovereto. Die mächtige Familie Castelbarco ließ sie errichten.

Im 15. Jahrhundert verwandelten die Venezianer die Burg zu einer mächtigen Festung. Dieser Zeit verdankt die Burg auch ihr heutiges imposantes Erscheinungsbild. Sie war damals eine der ersten Burgen, die auch modernen Schusswaffen standhalten konnte. Im 18 Jahrhundert hatte Napoleon eine Truppe an der Burg von Rovereto stationiert, im 19. Jahrhundert diente sie als Armenhaus und Gefängnis. Von 1859 bis 1918 war eine Kaserne der Österreicher in der Burg untergebracht. Seit 1921 befindet sich in den Mauern der Burg ein interessantes Kriegsmuseum.

Im 16. Jahrhundert begann der wirtschaftliche Aufschwung der Stadt. Man hatte zuvor bereits Maulbeerbäume für die Seidenraupenzucht angepflanzt, nun verhalf die Seidenspinnerei der Stadt aber zu Wohlstand. Noch heute kann man die prächtigen Gebäude um die Piazza Malfatti und die Piazza Erbe bewundern, die im Zuge des Aufschwungs von Rovereto im 17. und 18. Jahrhundert erbaut wurden.

Im 18. Jahrhundert war die Stadt durch die Herstellung und Färbung von Seide das größte Industriezentrum in ganz Trentino. Es entwickelte sich ein kapitalkräftiges, selbstbewusstes Bürgertum, das sich auch in literarischen Salons und intellektuellen Zirkeln zusammen fand. Das Teatro Riccardo Zandonai war das erste Theater in ganz Trentino und die erste Zeitung der Provinz wurde ebenso in Rovereto heraus gegeben. Antonio Graf Rosmimi-Serbati, der aus Rovereto stammt, gründete 1828 eine Priesterkongregation für Seelsorge und Unterricht (Rosminianer). Im Ersten Weltkrieg verlief die Front zwischen Österreich und Italien, die sich in einem Stellungskrieg jahrelang bekämpften, durch Rovereto

Infos zu Rovereto

Hier finden Sie die wichtigsten Daten und Fakten zu dem Ort Rovereto am Gardasee:

PLZ38068
Vorwahl+39 0464
ProvinzTrient
RegionTrentino-Südtirol
AutobahnA22 (8 km)
FlughafenVerona Villafranca Airport (72 km)
BahnhofRovereto (0 km)
Einwohner39.290
Höhe204 m
Fläche50 km²
Bevölkerungsdichte786 Einwohner/km²
NachbargemeindenAla, Calliano, Folgaria, Isera, Mori, Nogaredo, Pomarolo, Terragnolo, Trambileno, Vallarsa, Villa Lagarina, Volano
Koordinaten45° 53' N, 11° 3' O