<--
Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Pension Gardasee

Pension Gardasee – viele Möglichkeiten den Urlaub zu genießen

Pension Gardasee

Wer herrliche Urlaubsfreuden erleben möchte, der schafft mit einer Pension am Gardasee die besten Voraussetzungen. Hier finden Sie beides – Entspannung und Anregung. Am größten See Italiens ist man umgeben von einer prachtvollen Bergwelt und der unberührten Natur von Palmen, Zedern, Olivenbäumen und Zypressen. Das italienische Flair und das mediterrane Klima machen die Traumlandschaft komplett. Die Orte verzaubern mit den bunten Märkten, regionalen Spezialitäten und erlesenen Weinen aus der Region. Das klare Wasser des Sees lädt die Besucher gerade so zum Schwimmen und Entspannen ein. Die Garda-Region bietet Vielseitigkeit und Abwechslung, wie kaum ein anderer Ort in Europa. Geografisch befindet sich der Gardasee zwischen der Po-Ebene in Oberitalien und den Alpen. Der westliche Teil des Gewässers gehört zu der Lombardei, der nördliche Abschnitt zu Südtirol und der östliche Teil zu Venetien.

Interessante Seite: Unterkünfte

Die Beliebtheit der Pension Gardasee

Rund um den Gardasee gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Wie in ganz Italien gibt es auch in dieser Region viele interessante Museen zu ergründen und mehrere historische Gebäude und geschichtsträchtige Plätze zu sehen. Urlauber können hier in die Geschichte Italiens eintauchen und hautnah miterleben. Auch viele Unterkünfte zeugen von vergangenen Zeiten, so könnte auch die Pension Gardasee Historisches weiterreichen. In Pensionen erhalten Gäste oftmals eine hochwertige und komfortable Ausstattung, mit bequemen Zimmern. Auch ist der See meistens nicht allzu weit entfernt. Besonders beliebt sind Pensionen mit Dachterrasse und Swimmingpool. In der Nähe können Urlauber häufig auch golfen, segeln oder Tennis spielen. Selbst kiten und surfen kann man am größten See Italiens. Hier am besten im Norden, beispielsweise in Arco.

Pensionen bieten im Vergleich zu Hotels weniger Leistungen an und sind meist kleiner angelegt, dafür ist diese Unterkunftsart auch günstiger und flexibler. Wer also etwas kostengünstiger reisen möchte, der ist in einer Pension Gardasee am Besten aufgehoben. Bestens geeignet ist diese Unterkunft auch für Urlauber, die die Natur und die Region erkunden möchten. Je nach Art des Urlaubs kann somit die passende Pension Gardasee ausgewählt werden. So beispielsweise in Strandnähe, wer eher das Wasser und die Buchten genießen möchte, in Stadtnähe oder eher außerhalb für Abenteurer und Naturliebhaber.  Empfohlen wird der Aufstieg auf den 2.000 Meter hohen Monte Baldo, das höchste Bergmassiv des Gardasees. Hier kann man die Aussicht auf die Region und den See am meisten genießen. Die wundervolle Flora auf dem Berg und drum herum sollte man definitiv erlebt haben.

Die passende Pension Gardasee entdecken

Die verschiedenen Seeorte am Ufer vom Gardasee sind überwiegend auf Touristen ausgerichtet und überzeugen mit ihren individuellen Besonderheiten. In den einzelnen Ortschaften gibt es damit lokale Kultur, Geschichte, besondere Speisen und einzigartige Attraktionen. Sie verzaubern die Besucher mit ihren unterschiedlichen und einzigartigen Schönheiten. So zieht es einige nach Sirmione, eine Halbinsel mit wundervollem Charme. Lazise beispielsweise ist bekannt für seinen Abendmarkt im Juli und August. Hier kann man schöne Sommerabende verbringen und sich die lokalen Produkte und Kunsthandwerke anschauen und bewundern. Wer eher das italienische Treiben erleben möchte kann Richtung Hafenstadt reisen. Dort trifft man auf luxuriöse Strandpromenaden, köstliche Restaurants, Cafés und Bars.

Besonders in der Sommerzeit zwischen Juli und August ist eine Pension Gardasee ein sehr beliebtes Reiseziel. Günstiger wird es in der Zeit von März bis Oktober, in den Wintermonaten haben die meisten Pensionen jedoch geschlossen. Auch bei Pensionen gibt es Sterne zur Beurteilung. Pensionen können luxuriös aber auch eher schlichter und somit preisgünstiger sein. Spielt Luxus keine Rolle, so können Unterkünfte mit wenigeren Sternen gewählt werden. Wer bei einem Urlaub auf Komfort achtet, der hat häufig auch die Alternative mit bis zu 5 Sternen. Es lohnt sich also sich die Beschreibung gründlich durchzulesen, um das Passende für den individuellen Urlaub zu finden. Dann kommen alle Gäste in der Pension Gardasee auf ihre Kosten. Besonders für Kurzeiturlauber und zur Durchreise sind Pensionen die beste Alternative. Die Auswahl ist hier deshalb so groß, weil der Gardasee der berühmteste und größte See Italiens ist.

Das passende Ufer für den Urlaub

Am Nordufer befindet sich die zweitgrößte Stadt am See, Riva del Garda. Diese Ortschaft ist umgeben von überwältigenden Bergen und versprüht den österreichischen Charme. Der besondere Kurort gehört erst seit 1919 zu Italien. Historische Bauten tragen die Geschichte Riva del Gardas weiter, wie die Ruinen der venezianischen Festung aus dem 16. Jahrhundert oder die mächtige Burg Rocca aus dem 12. Jahrhundert. Besonders auf die Altstadt sind die Einwohner stolz. Mit einer Pension Gardasee im historischen Ortskern erleben sie regelmäßig den lebhaften Markt. Hier bieten die Einwohner lokale Produkte, wie Obst, Gemüse und natürlich Wein an. Des Weiteren liegen hier auch Bekleidung, Lederwaren und Souvenirs aus. Nach dem Einkaufstrubel kann man einen Spaziergang am längsten Badestrand am See machen. Hier kann man auch Segeln und Surfen. Auch Kletterer sind in Riva del Garda richtig, denn in der nördlich gelegenen Nachbargemeinde Arco ist eine international bekannte Kletter-Hochburg geworden, besonders für Freeclimbing.

Am östlichen Seeufer, vorbei am Monte Baldo, geht es von Torri del Benaco nach Lazise. Torri del Benaco ist ein ruhiges Hafenstädtchen mit bunten Fischerbooten im Hafenbecken und einer charmanten Uferpromenade. Auch in dieser Ortschaft findet regelmäßig ein Wochenmarkt statt, mit regionalen italienischen Produkten, Geschnitztem aus Olivenholz und schöner Kleidung. In Torri del Benaco können Sie eine Pension Gardasee auch in strandnähe buchen. Hier gibt es die Auswahl zwischen dem Kiesstrand „Baia dei Pini“ unter sonnigen Palmen und dem malerischen Strand „Baia delle Sirene“. Die Natur ergänzt den Charme der Stadt durch ausgedehnte Olivenhaine im Hinterland, die zu Wanderungen im Grünen einladen.

Im Südwesten des Sees verbergen sich zwei Traumstrände: der Strand am Porto San Felice und der Kiesstrand am Porto Portese in San Felice del Benaco. Toscolano Maderno besitzt einen der schönsten Kiesstrände der Gardaseeregion, auf einer ausdrucksvollen Landzunge. Einen besonderen Kotrast dazu bildet die fruchtbare grüne Landschaft von Tremosine. Hier befinden sich bewährte Wanderwege und aufregende Mountainbiketrails. Die große Auswahl an Sportangeboten macht die Entscheidung nicht leicht. So kann man sich zwischen Tennis, Pferdetrekking, Canyoning und Drachensegeln entscheiden.