Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Museo Nicolis

Technik aus 2 Jahrhunderten im Nicolis Museum

Durch den Sammler Luciano Nicolis entstand ein privates Museum, welches sich der modernen Technik der letzten 2 Jahrhunderte widmet. Besucher können den menschlichen Erfindergeist anhand von Fahrrädern, Motorrädern, Autos, Musikinstrumenten, Kameras, Schreibmaschinen und sogar kleinen Flugzeugen bewundern. Durch seine Sammelleidenschaft für Oldtimer inspiriert, eröffnete der Unternehmer im Jahr 2000 das völlig neue Museum in Verona, das Besucher aus aller Welt verblüfft.

Weitere Informationen…

Anschrift:

Viale Postumia, 71,

37069 Villafranca di Verona VR

 

Besuchsdauer: mehr als 2 Stunden

Technik aus 2 Jahrhunderten im Nicolis Museum

Durch den Sammler Luciano Nicolis entstand ein privates Museum, welches sich der modernen Technik der letzten 2 Jahrhunderte widmet. Besucher können den menschlichen Erfindergeist anhand von Fahrrädern, Motorrädern, Autos, Musikinstrumenten, Kameras, Schreibmaschinen und sogar kleinen Flugzeugen bewundern. Durch seine Sammelleidenschaft für Oldtimer inspiriert, eröffnete der Unternehmer im Jahr 2000 das völlig neue Museum in Verona, das Besucher aus aller Welt verblüfft.

Ein lang gehegter Traum wurde mit dem Museo Nicolis wahr
Lange musste der durch Altpapier reich gewordene Unternehmer Luciano Nicolis warten, bis er sich seinen Lebenstraum von einem umfangreichen Museum der Technik erfüllen konnte. Er ließ das Museo Nicolis in seiner Heimatstadt Verona ganz dem Zeitgeist entsprechend aus Glas, Beton und Stahl errichten. Schon immer interessierte sich Nicolis für die Funktionsweise von technischen Geräten und ist selbst ein leidenschaftlicher Sammler alter Autos oder anderer technischer Wunderwerke. Gleichzeitig fühlte er sich aber auch der Gesellschaft verpflichtet und beschloss daher, das Museo Nicolis einer breiten Öffentlichkeit zugängig zu machen. Er bezeichnet heute das Museo Nicolis als seinen Lebenstraum und sieht es als Geschenk an die Gemeinschaft und an seine Heimatstadt Verona. Allerdings lag ihm auch die Gestaltung des Museo Nicolis am Herzen, das so gebaut wurde, dass es die verschiedenen Sammlungen optimal präsentieren kann und sich bei Bedarf durchaus erweitern lässt. Um möglichst viel Licht in das Gebäude des Museo Nicolis zu lassen, entschied er sich mit seinen Architekten zusammen für eine riesige Glasfassade. Luciano Nicolis sieht das Museo Nicolis als sein Vermächtnis an die Menschheit an und wünschte es sich so aufregend und im ständigen Wandel wie es dem innovativen Geist der Technik entspricht. Luciano Nicolis ist von dem Ergebnis so begeistert, dass er oftmals selbst im Museo Nicolis als Museumsführer tätig ist. Er erzählt seinem Publikum zu gern die interessanten Einzelheiten, die er über jedes einzelne Ausstellungsstück weiß wie die Herkunft, kuriose Details und ihre Geschichte. Er sieht sich selbst auch nicht als Besitzer dieser Sammlerstücke, sondern als Bewahrer für die Zukunft. Weitere Infos finden sich auch auf http://www.museonicolis.com/.

 

Museo Nicolis liegt in der Nähe des Flughafens

Wer sich das Museo Nicolis ansehen möchte, findet es in Villafranca di Verona, das sich nur wenige Kilometer entfernt vom Flughafen Verona befindet. Die einzigartige Konstruktion aus Stahl und Glas ist nicht nur funktional, sondern soll auch verschiedenen Zwecken dienen. Neben dem Ausstellungsbereichen beherbergt das großartige Gebäude auch noch Räumlichkeiten für Konferenzen oder Tagungen, wobei die Nähe zum Flughafen überaus praktisch ist. Die Räumlichkeiten können auf Anfrage gemietet werden. Zum Museo Nicolis gehört zusätzlich noch ein umfangreiches Archiv mit historischen Materialien wie auch die größte Bibliothek in Norditalien für Automobil-Aufzeichnungen. Die gesamte Einrichtung ergonomisch wie auch behindertengerecht gestaltet und alle Bereiche sind barrierefrei zugänglich. Zudem ist das Museo Nicolis auf den Besuch von großen Gruppen wie Schulklassen oder Schulen eingestellt und zeigt unterschiedliche Führungen, die altersgerecht gestaltet sind.

Die Legenden der Automobile
Nur wenige Erfindungen haben derart das Angesicht und die Geschichte der Erde verändert wie das Automobil. Es ist das vielleicht wichtigste Transportmittel und beeinflusst die Gesellschaft von grundauf. Es war Begleiter bei vielen Eroberungen und Schlachten wie es auch bei weltweiten Autorennen Geschichte geschrieben hat. Um diese Geschichte zu dokumentieren zeigt das Museo Nicolis Hunderte verschiedene Fahrzeuge aus allen Epochen, von denen etliche von Luciano Nicolis selbst restauriert wurden. Diese Automobile zeigen auch die großen gesellschaftlichen Veränderungen, die in den letzten beiden Jahrhunderten stattgefunden haben wie zum Beispiel die wachsende Selbstständigkeit der Frauen. Auf großen Videodisplays werden unvergessliche Aufnahmen von Rennen, wilde Verfolgungsjagden und ähnliche spektakuläre Szenen gezeigt, an denen Autos in irgendeiner Form beteiligt waren. Der Bereich des Autorennsports soll den Besuchern den Nervenkitzel durch den Rausch der Geschwindigkeit aufzeigen. Dieser Ausstellungsbereich des Museo Nicolis ist den Boliden und ihren berühmten Fahrern gewidmet, die Geschichte im Rennsport geschrieben haben.

 

Motorräder in ihrer ganzen Bandbreite

Das Museo Nicolis zeigt auf besonders eindrucksvolle Art die Entwicklung, die zu den ersten Motorrädern führte. Zu den diversen Exponaten gehören die ersten Hochräder genauso wie ‚Pia‘, der Benzinmotor vom Erfinder Enrico Bernadi. Er baute ihn an das Dreirad seines Sohnes, was sich als Basis für alle Motorräder erwies. Die Chronologie dieser Erfindung wird in allen Einzelheiten dargestellt und zeigt die ersten Mopeds und auch Motorräder in ihrer ersten Bauweise. Diese alten Bikes faszinieren noch heute die Menschen und nicht nur Motorradenthusiasten. Wer sich aber für einen Fan von allen Zweirädern hält, sollte sich im Museo Nicolis umschauen.

 

Fahrräder für Radfahrnation Italien

Neben den Franzosen sind auch die Italiener vom Radrennsport begeistert und diese Begeisterung bezieht sich auch auf die Entstehungsgeschichte des Fahrrads. Das Museo Nicolis zeigt deshalb auch unter anderem die Vorläufer des heutigen Fahrrads aus dem 19. Jahrhundert, die Draisine. Sie bestand nur aus Holz und verfügt über Lenkung und Räder. Die Pedalen entwickelte E. Michaux und machte es damit zu einem der ersten zuverlässigen, mechanischen Fortbewegungsmitteln. Das Fahrrad ist ein fester Bestandteil der heutigen Freizeitkultur und wird von vielen Menschen als Hobby angegeben. Gleichzeitig ist es als Sportinstrument ebenfalls populär. Viele große Radrennen ziehen weltweit ein Millionenpublikum an, und das Jahr für Jahr. Das Museum Nicolis verfügt über eine außergewöhnliche und einzigartige Sammlung an Fahrrädern jeder Epoche und Bauart.

 

Die Helden der Lüfte

Nur einen Katzensprung vom Museo Nicolis entfernt befindet sich ein alter Militärflugplatz, auf dem ebenfalls ein Teil der Ausstellungsstücke des Museums gezeigt werden. In der Sektion Luftfahrt des Museo Nicolis werden verschiedene kleinere Flugzeuge wie die dazu gehörigen Motoren, Instrumente und diverses Zubehör präsentiert. Während der Entstehung des Museo Nicolis diente dieser kleine Flughafen als logistischer Stützpunkt für die Lieferungen. Der Militärflugplatz gibt in der direkten Umgebung des internationalen Airports Villafranca di Verona und war auch im Zweiten Weltkrieg ein wichtiger Stützpunkt. Ab 1952 war hier die 5. Brigade der Luftstreitkräfte der italienischen Armee und ab 1954 war hier das 3. Geschwader stationiert. Das bekannte Geschwader mit seinem Logo, das vier Kater zeigte, war bis in die 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts hier aktiv. Unter den ausgestellten Flugzeugen ist ein F104G Starfighter, eine Fiat G 46 und eine T33A Shooting Star zu sehen. Diese Maschine wurde beispielsweise häufig im Koreakrieg von der amerikanischen Luftwaffe verwendet. In Italien wurde sie ab 1952 meist als Schulungsflugzeug zur Pilotenausbildung verwendet.

 

Motoren setzen Meilensteine in der Geschichte

Obgleich sie ein besonderes Schmankerl für alle Technikfans sind, sind Motoren mit die wichtigste Errungenschaft der Neuzeit. Ohne sie wäre der heutige Wohlstand nicht möglich und wir müssten auf jeglichen liebgewonnenen Komfort verzichten. Darum ist die Ausstellung der Motoren auch eine besonders umfangreiche im Museo Nicolis, die zudem viele außergewöhnliche Stücke zu bieten hat. Dazu gehört auch der berühmte Anzani Motor, ohne den die Geschichte des Transportwesens komplett anders verlaufen wäre. Die Sammlung von Luciano Nicolis enthält diverse Einzylindermotoren wie auch die Einzylinder-Kraftmaschine Pia ‚Enrico‘, die ebenfalls Geschichte geschrieben hat und zu der das Museo Nicolisinteressante Details berichten kann. Es wird aber auch ein echter Ferrari Motor präsentiert wie auch der Schiffsmotor Penta. Auch diverse Flugzeugmotoren wie der Sternmotor Continental Kaydet haben den Weg in das Museo Nicolis gefunden.

Bildmachende Zeitzeugen
Im Museo Nicolis finden sich auch mehr als 500 Fotoapparate wie auch weitere Ausstellungsstücke, die optisch die Welt beeinflusst haben. So beginnt dieser Ausstellungsbereich mit den bereits im 11. Jahrhundert dargestellten physikalischen Gesetzen der Optik, die Bestandteil der damaligen Studien waren. Diese Abteilung des Museo Nicolis ist auch so faszinierend, weil sie viele herausragende Persönlichkeiten der Geschichte beschreibt wie Daguerre und Barbaro, aber auch Wedgwood und Talbot. Die Gebrüder Lumìere bekommen als Wegbereiter der Kinematografie ihren Platz und das Museo Nicolis verfügt zudem über eine umfangreiche Sammlung verschiedener Projektionsgeräten, an Mikroskopen und Fernrohren aus unterschiedlichen Epochen. Dazu gehört auch die Laterna Magica und andere moderne Fotokameras, die in der heutigen Zeit verwendet werden. Das Museo Nicolis informiert umfassend über alle wichtigen Erfindungen, die die visuelle Welt der Menschheit verändert haben.

 

Wechselnde Aufführungen beleben das Museumsprogramm

Das Museo Nicolis verfügt zwar über sehr viele einzigartige Dauerausstellungen, trotzdem gibt es noch ein zusätzliches Museumsprogramm für das Museo Nicolis. Diese wechselnden Veranstaltungen oder Ausstellungen sind über das ganze Jahr verteilt und gehören zu den Highlights, die das Museo Nicolis zu bieten hat. Darum lohnt es sich zu schauen, ob eine dieser Sonderveranstaltungen erreichbar ist. Das Museo Nicolis in Verona durch die Nähe zum Flughafen leicht zu erreichen und es zählt zu den Sehenswürdigkeiten der italienischen Metropole. Gleichzeitig ist es noch ein bekannter Veranstaltungsort für Kongresse oder Vortragsreihen.