<--
Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Malcesine Sehenswürdigkeiten

Altstadt Malcesine

Altstadt Malcesine

Palazzo dei Capitani

49039_ascoli_piceno_palazzo_dei_capitani

Uferpromenade

Malcesine Strand

Castello Scaligero

Malcesine Sehenswürdigkeiten

Malcesine ist ein kleiner Ort am Ostufer des Gardasees mit 3704 Einwohner. Dieser Ort wird öfter als „Perle des Gardasees“ benannt und ist bei Urlauber sehr beliebt.  Er wird jährlich aufgrund seiner Lage von vielen Windsurfern, Kitesurfern, und Seglern besucht.

Die Geschichte des Ortes geht in das Jahr 568 zurück. Aus diesem Jahr stammen die ersten Burgbauten.

Obwohl Malcesine einer von vielen kleinen Orten des Gardasees ist, hat er dennoch trotzdem viele nennenswerte Ecken, die man sich unbedingt angucken sollte.

Altstadt von Malcesine

Ein Hingucker ist die mittelalterliche Altstadt von Malcesine. Sie zeichnet sich durch kleine und enge Gassen aus. Man fühlt sich in die mittelalterliche Zeit versetzt und kann gemütlich in einer der vielen Cafes einen leckeren italienischen Espresso genießen. Wer ein wenig Hunger bekommt, kann direkt am Wasser in einem der Restaurants typisch italienische Gerichte bestellen und die bei einem leckeren Wein genießen. Es gibt dort auch viele kleine Geschäfte und kleine Souvenirshops.

Die mittelalterliche Altstadt von Malcesine zeichnet sich durch kleine Gassen und hübsche Plätze aus. Durch diese Gassen kommt man auf der einen Seite zur Piazza Statuto, auf der auch das Rathaus der Stadt steht, und auf der andern Seite zum höher gelegenen Kastell. Zwischen dem Kastell und dem Hafen gibt es keine Uferpromenaden.

Lediglich Stichstraßen führen führen zum Wasser. Dafür haben viele Cafés und Restaurants Terrassen direkt am Wasser. Diese laden zum gemütlichen speisen uns verweilen ein. Auch die kleinen Gassen im Herzen der Altstadt sind von gemütlichen Cafes und Restaurants gesäumt. Außerdem findet man hier schöne Mitbringsel für alle Daheimgebliebenen.

Castello Scaligero

Zu den beliebten Malcesine Sehenswürdigkeiten des Ortes zählt Castello Scaligero der an einem Felsvorsprung direkt am Ufer des Sees steht und von Scaliger gebaut wurde. Die Burg besteht aus mehreren zinnbewehrten Bauten und einem Hauptturm. Vom Turm aus hat man einen unvergesslichen Blick über die ganze Gegend des Gardasees.  Es ist erwähnenswert, dass auch Goethe im Jahr 1768 Malcesine besucht hat und von der Stadt begeistert war. In der Burg gibt es eine Büste und im Hotel San Marco zwei Gedenktafel, die dieses Ereignisse verewigt haben. In der Burg ist auch ein Museum untergebracht. Der Teil im Palazzo Inferiore zeigt die Flora, Fauna und Geologie des Monte Baldos. Im Goethe Raum kann man sich Gardasee-Zeichnungen des Geheimrats anschauen.

Die Scaligerburg, oder auch Castello Scaligero, ist das Symbol der Stadt Malcesine. Wer sich Malcesine über den Gardasee nähert, kann sehen wie die imposante Burg über den Dächern der mittelalterlichen Stadt hinauf ragt. Umgeben von den grün bewachsenen Bergen und dem blauen Wasser des Gardasees ist der Anblick unvergesslich. Die Burg besteht aus mehreren zinnbewehrten Bauten und einem Hauptturm.

In der im Jahre 1620 erbauten kleinen Kaserne (Casermetta) sind heute zwei kleine Naturkundemuseen untergebracht. Im Museo del Baldo  kann man die Flora, Geologie und die Vogelwelt des Monte Baldo erkunden. Das Museo del Garda gewährt einen Einblick in die Pflanzen- und Tierwelt des Gardasees. Folgt man einer Treppe hinunter, gelangt man in eine ehemalige Pulverkammer. Dort ist heute der Goethe-Saal untergebracht und eine Kopie der berühmten Zeichnung, die Goethe auf seiner „Italienischen Reise“ anfertigte.

Folgt man einem weiteren Aufgang, gelangt man durch ein Portal zu einem dritten Hof mit einer Zisterne und einem Fresko, einer im spätbyzantinischen Stil gemalten Mutter Gottes. Das Museo della Pesca, das Fischereimuseum, befindet sich im Erdgeschoss. In das Obergeschoss und zum Turm gelangt man nur über eine Außentreppe. Der Gang hinauf wird aber schnell belohnt. Von der Plattform des Turms hat man einen atemberaubenden Ausblick über Malcesine  und den Gardasee. Außerdem kann man sehen bis wohin der ältere Turm einst ging und ein heute vergittertes Fenster zeigte, wohin die Zugbrücke früher führte.

Uferpromenade

Die lange Uferpromenade von Malcesine führt vom Hafen am Strand vorbei bis zum Tal des Traums (Val di Sogno), wie die grüne Landzunge genannt wird. Vor dem Lido Sopri ragt die winzige Isola dell`Olivio aus dem Wasser.

Palazzo dei Capitani

Ein weiteres Highlight in Malcesine ist der Palazzo dei Capitani, der Ende des 13. Jahrhunderts erbaut wurde.  Der Palast hat einen wunderschönen Garten, wo man zwischen unzähligen Palmen entspannen kann und auch zu den Sehenswürdigkeiten Malcesine gehört.

Der zinnbekrönte gotische Palazzo dei Capitani ist eine Erinnerung an die venezianische Herrschaft von 1405 bis 1797. Durch das Eingangstor gelangt man ins Vestibül. Dieses zeigt ein riesiges Fresko, das die Burg zeigt. Von dort aus gelangt man in einen zauberhaften Garten am See. Im Obergeschoss befindet sich der Sala delle Sedute, der Sitzungssaal, mit einem breiten Renaissancefries und der kleinere Audienzsaal. Außerdem ist im Gebäude eine Touristeninformation untergebracht. Hier residierte häufig der Gouverneur des Ostufers.

Santo Stefano

Von dort aus kommt man zur Santo Stefano eine alte Barockkirche aus dem 18. Jahrhunderts. Im Inneren befindet sich ein Altarbild der Kreuzabnahme von Girolamo dai Libri aus dem Jahr 1471-1555, die Altäre der Heiligen Benigno und Carlo vom 1769 und ein Tabernakel aus dem 15. Jahrhundert.

Santi Benigno a Caro

Eine weitere Sehenswürdigkeit Malcesine ist die Kirche Santi Benigno a Caro die nach den beiden Heiligen der katholischen Kirche San Benigno di Malcesine und San Caro di Malcesine benannt wurde. Die Kirche wurde vermutlich um das Jahr 1532 gebaut. Drinnen befindet sich ein Altar aus rotem und weißem Marmor im Barockstil mit einem Kruzifix und Fresken von der Verklärung des Herren und Das letzte Abendmahl.

SEA LIFE

Für Familien mit Kinder bieten Sehenswürdigkeiten Malcesine auch einiges. Ein Besuch in Gardaland SEA LIFE Aquarium  sollte man sich auf jeden Fall nicht entgehen lassen. Dort gibt es eine Wasser Unterwelt mit mehr als 5000 Exemplaren aus der Tiefe des Ozeans. In 40 Becken schwimmen unter anderem Haien, unzählige Fischarten, Seepferdchen, riesen Rochen, Seesternen und vieles mehr.

Funivi Malcesine – Monte Baldo

Für Touristen die außer Sehenswürdigkeiten Malcesine auch mehr von der atemberaubenden Gegend um Malcesine sehen wollen, können das mit der Seilbahn Funivia Malcesine-Monte Baldo tun, welche zu den modernsten Seilbannen der Welt zählt. Diese bringt Sie innerhalb von wenigen Minuten auf eine Höhe von 1800 Meter auf den Gipfel. Von dort aus erstreckt sich ein einzigartiges Panorama bis zum Tal und über den Gardasee. Malcesine ist ein Ort, der genauso im Sommer wie im Winter sehenswert ist und einen anderen Charm in jeder Jahreszeit versprüht.