Lazise Gardasee

Lazise – der schöne Ort am Ostufer des Gardasees

Der Ort Lazise liegt am Ostufer des Gardasees, zwischen Bardolino und Castelnuovo del Garda, zu Füßen der Moränenhügel. Das besondere an der Lage des Ortes ist, dass der Gardasee dort mit 17 Kilometern seine breiteste Stelle hat. Der Ort besteht aus den drei Ortsteilen Lazise, Colá di Lazise und Pacengo di Lazise.

In Colá di Lazisegibt es den wunderschönen Thermalpark „ParcoTermale del Garda“. Dazu gehören zwei Thermalseen, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Im Ortsteil Lazise kann man prunkvolle Villen bewundern. Die Villa Pergola ist wohl die bekannteste Villa des Ortes, die Villa Bernini am Ufer des Gardasees, die Villa Bottona, die Villa Baratta, die Villa Bazzoli und die Villa deiCedri.

Rund um das Örtchen herum wachsen überall Zypressen, Oleander, Zedern, Olivenbäume und Palmen. An den Sonnenhängen der Moränenhügel findet man außerdem Agaven, Opuntien und Kapernsträuche. Einige wenige Kilometer vom Ortszentrum entfernt befinden sich zudem zahlreiche Weingärten, Obst- und Gemüsepflanzungen sowie Weizen- und Maisfelder.

Dokumente aus dem Mittelalter belegen, dass der Name des Ortes vom lateinischen Wort „lacus“ abstammt. Das bedeutet „villagiolacustre“, zu Deutsch „Seedorf“.

Sehenswürdigkeiten in Lazise

Lazise Kirche

Galerie

Lazise

Videos

Lazise am Gardasee

Wetter in Lazise

Lazise Gardasee

 

 

Karte von Lazise

Lazise Gardasee

Webcam

Promenade von Lazise

Streetview

Lazise Innenstadt

Geschichte Lazise

Die Geschichte von Lazise reicht bis in die mittlere Bronzezeit zurück. Im elften Jahrhundert war Lazise eine Hafenstadt im Besitz des Hauses Bevilacqua. Die Vertreter des Hauses erbauten im Ort eine Burg. Der heutige Fischerhafen, der zur damaligen Zeit als Liegeplatz der venezianischen Galeeren und Boote galt, welche die Aufgabe hatten, das Veroneser Süd-Ostufer zu bewachen und zu beschützen, diente einst als Kriegshafen. Somit war Lazise schon immer Mittelpunkt kriegerischer Auseinandersetzungen.

Die Bewohner der Stadt lebten zu dieser Zeit vom Militär und Handel verschiedener Waren. Nachfolgende Herrscher verstärkten diese Schwerpunkte weiterhin. Erst durch die Scaliger entwickelte sich die Stadt in eine andere Richtung. Sie diente der Verteidigung  der errichteten Waffenlager.

Im Mai des Jahres 1509 unterlag das venezianische Heer in kriegerischen Auseinandersetzungen bei Agnadello. Der Kapitän soll die gesamte Flotte mit Steinen beschwert und anschließend in Brand gesetzt haben. So wurde die ganze Flotte versenkt. Vor dem neuen Hafen von Lazise befindet sich in etwa 500 Meter Entfernung vom Ufer in der Tiefe das Wrack der im 16. Jahrhundert gesunkenen Galeere. Sie hat eine Größe von 30 Metern Länge und 3 Metern Breite.

Bereits im Jahre 983 wurden die Ortschaften unter Otto von Sachsen zur Gemeinde. Im Jahre 1607 wurde das Arsenal unter den Serenissima zur Zollstelle. Auf dem gesamten Gardasee und auf dem Fluss Etsch wurde mit Getreide, Papier, Eisen, Stoffen, Öl und vielem mehr gehandelt. So war die vorrangige Stellung im Handel für Lazise gesichert. Nach der napoleonischen Besetzung war der Ort von 1815 bis 1866 in österreichischer Hand. Am Ende des dritten italienischen Unabhängigkeitskrieges und der nachfolgenden Volksabstimmung trat Lazisedem Königreich Italien bei.

Infos zu Lazise

Hier sehen Sie Informationen zu dem Ort Lazise am Gardasee:

PLZ37017
Vorwahl+39 045
ProvinzVerona
RegionVenetien
AutobahnA22 (9 km)
FlughafenVerona Villafranca Airport (23 km)
BahnhofPeschiera del Garda (9 km)
Einwohner6.900
Höhe76 m
Fläche64,95 km²
Bevölkerungsdichte106 Einwohner/km²
NachbargemeindenBardolino, Bussolengo, Castelnuovo del Garda, Padenghe sul Garda, Pastrengo, Sirmione
Koordinaten45°30′ N, 10° 44′ O

Lazise am Gardasee

Lazise Gardasee
Lazise am Gardasee
previous arrow
next arrow
Slider
Lazise

Der schöne Ort am Ortsufer des Gardasees

Der schöne und lebendige Ort Lazise liegt am Ostufer des Gardasees, zwischen Bordolino und Castelnuovo del Garda.  Die Kleinstadt Lazise wird von einer vollständigen erhaltenen Stadtmauer umsäumt, die zusätzlich dem Ort einen schönen mittelalterlichen Charme verleiht. Die kleine Stadt erinnert an ein typisch italienisches Hafenstädtchen, welches entlang der wunderschönen breiten Uferpromenade viele enge Gassen mit tollen Restaurants, Bars, Cafes, Shops und Souvenirläden zu bieten hat.

Die Stadtmauer mit ihren Toren und Trümmern rund um Lazise, erinnert an die Geschichte der Kleinstadt. Im 15. Jahrhundert herrschte ein Machtkrieg zwischen den Venezianern und den Mailändern. Die Stadtmauer rundum Lazise diente den Venezianern als Kriegshafen gegen die Mailänder. Durch die Verteidigungsmauer wurden die Venezianer vor den Angriffen der verfeindeten Mailänder geschützt. 

Heute kennt man die Stadt Lazise nicht nur durch ihre ereignisreiche Geschichte, sondern auch durch ihre vielen guten Fischlokalitäten, sowie die altbekannte Weinstraße, die sehr beliebt bei Einheimischen und Besuchern ist.   

 

-Kacheln- 

Infos zu Lazise

Hier sehen Sie Informationen zu dem Ort Lazise am Gardasee

PLZ37017
Vorwahl+39 045
ProvinzVerona
RegionVenetien
AutobahnA22 (9 km)
FlughafenVerona Villafranca Airport (23 km)
BahnhofPeschiera del Garda (9 km)
Einwohner6.900
Höhe76 m
Fläche64,95 km²
Bevölkerungsdichte106 Einwohner/km²
NachbargemeindenBardolino, Bussolengo, Castelnuovo del Garda, Padenghe sul Garda, Pastrengo, Sirmione
Koordinaten45°30′ N, 10° 44′ O
[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Die beeindruckende Geschichte von Lazise

Die Geschichte von Lazise reicht bis in die mittlere Bronzezeit zurück. Im elften Jahrhundert war Lazise eine Hafenstadt im Besitz des Hauses Bevilacqua. Die Vertreter des Hauses erbauten im Ort eine Burg. Der heutige Fischerhafen, der zur damaligen Zeit als Liegeplatz der venezianischen Galeeren und Boote galt, welche die Aufgabe hatten, das Veroneser Süd-Ostufer zu bewachen und zu beschützen, diente einst als Kriegshafen. Somit war Lazise schon immer Mittelpunkt kriegerischer Auseinandersetzungen.

Die Bewohner der Stadt lebten zu dieser Zeit vom Militär und Handel verschiedener Waren. Nachfolgende Herrscher verstärkten diese Schwerpunkte weiterhin. Erst durch die Scaliger entwickelte sich die Stadt in eine andere Richtung. Sie diente der Verteidigung  der errichteten Waffenlager.

Im Mai des Jahres 1509 unterlag das venezianische Heer in kriegerischen Auseinandersetzungen bei Agnadello. Der Kapitän soll die gesamte Flotte mit Steinen beschwert und anschließend in Brand gesetzt haben. So wurde die ganze Flotte versenkt. Vor dem neuen Hafen von Lazise befindet sich in etwa 500 Meter Entfernung vom Ufer in der Tiefe das Wrack der im 16. Jahrhundert gesunkenen Galeere. Sie hat eine Größe von 30 Metern Länge und 3 Metern Breite.

Bereits im Jahre 983 wurden die Ortschaften unter Otto von Sachsen zur Gemeinde. Im Jahre 1607 wurde das Arsenal unter den Serenissima zur Zollstelle. Auf dem gesamten Gardasee und auf dem Fluss Etsch wurde mit Getreide, Papier, Eisen, Stoffen, Öl und vielem mehr gehandelt. So war die vorrangige Stellung im Handel für Lazise gesichert. Nach der napoleonischen Besetzung war der Ort von 1815 bis 1866 in österreichischer Hand. Am Ende des dritten italienischen Unabhängigkeitskrieges und der nachfolgenden Volksabstimmung trat Lazisedem Königreich Italien bei.

Fotostrecke

Die wunderschöne Uferpromenade von Lazise

Die beeindruckende Geschichte von Lazise

Die Geschichte von Lazise reicht bis in die mittlere Bronzezeit zurück. Im elften Jahrhundert war Lazise eine Hafenstadt im Besitz des Hauses Bevilacqua. Die Vertreter des Hauses erbauten im Ort eine Burg. Der heutige Fischerhafen, der zur damaligen Zeit als Liegeplatz der venezianischen Galeeren und Boote galt, welche die Aufgabe hatten, das Veroneser Süd-Ostufer zu bewachen und zu beschützen, diente einst als Kriegshafen. Somit war Lazise schon immer Mittelpunkt kriegerischer Auseinandersetzungen.

Die Bewohner der Stadt lebten zu dieser Zeit vom Militär und Handel verschiedener Waren. Nachfolgende Herrscher verstärkten diese Schwerpunkte weiterhin. Erst durch die Scaliger entwickelte sich die Stadt in eine andere Richtung. Sie diente der Verteidigung  der errichteten Waffenlager.

Im Mai des Jahres 1509 unterlag das venezianische Heer in kriegerischen Auseinandersetzungen bei Agnadello. Der Kapitän soll die gesamte Flotte mit Steinen beschwert und anschließend in Brand gesetzt haben. So wurde die ganze Flotte versenkt. Vor dem neuen Hafen von Lazise befindet sich in etwa 500 Meter Entfernung vom Ufer in der Tiefe das Wrack der im 16. Jahrhundert gesunkenen Galeere. Sie hat eine Größe von 30 Metern Länge und 3 Metern Breite.

Bereits im Jahre 983 wurden die Ortschaften unter Otto von Sachsen zur Gemeinde. Im Jahre 1607 wurde das Arsenal unter den Serenissima zur Zollstelle. Auf dem gesamten Gardasee und auf dem Fluss Etsch wurde mit Getreide, Papier, Eisen, Stoffen, Öl und vielem mehr gehandelt. So war die vorrangige Stellung im Handel für Lazise gesichert. Nach der napoleonischen Besetzung war der Ort von 1815 bis 1866 in österreichischer Hand. Am Ende des dritten italienischen Unabhängigkeitskrieges und der nachfolgenden Volksabstimmung trat Lazisedem Königreich Italien bei.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Lazise

In der abwechslungsreichen Kleinstadt Lazise ist für jeden Besucher die passende Sehenswürdigkeit dabei. Es gibt und um Lazise viele spannende Ausflugsziele, die man sich nicht entgehen lassen sollte. 

Therme die Colá di Lazise

Im Ortsteil Colá di Lazise befindet sich das Thermalbad Therme di Colà mit einem Thermalsee, der etwa 5 000 m² groß ist. Das Bad liegt  im venetischen Hinterland ein 13 Hektar großer Park namens Villa deiCedri.Die Therme verfügt über viele unterschiedliche Brunnen und ein Hydro-Massage-Becken. Die tägliche Wasserzirkulation des gesamten Thermalsees auf etwa 3.500 m³.Das Wasser ist bakteriologisch gereinigt, frei von chemischen Schadstoffen und hat einen geringen Mineralgehalt. Es hat heilende Wirkung und hilft prophylaktisch und therapeutisch gegen zahlreiche Erkrankungen, wie zum Beispiel Hauterkrankungen und  Durchblutungsstörungen. Der Thermalsee wurde entdeckt, als man nach Grundwasser suchte, um die Bäume und Gewächse im Park zu bewässern. Die Bohrungen trafen in 160 Metern Tiefe auf 37 °C heißes Thermalwasser.

Movieland Studios

j

Scaliger Burg

Die Scaliger-Burg von Lazise zählt zu den am besten erhaltenen Festungsanlagen am Gardasee. Der viereckige Grundriss der Burg ist charakteristisch. Neben dem Mastio, dem Hauptturm der Brug, gibt es fünf etwas kleinere Türme. Der Komplex befindet sich im Park der Villa Bernini. Im oberen Teil des Hauptturmes sind noch die alten Wappen zu erkennen, auch wenn sie zuerst Kaiser Maximilian und später Bartolomeo und Antonio della Scala zertrümmern ließen. Die Lazesinen sagen in diesem Zusammenhang: „Die Gerechtigkeit des Mondragòn gibt demjenigen unrecht, der recht hat“. Es macht deutlich, welch mangelndes Vertrauen die Bürger von Lazise der Gewaltherrschaft entgegenbrachten. Die Burg wurde ursprünglich am Ende des neunten Jahrhunderts zur Verteidigung gegen die Plage der Hunnen erbaut.

Veroneser Zollstelle

Im Jahre 1607 wurde das Arsenal unter den Serenissima zur Zollstelle. Auf dem gesamten Gardasee und auf dem Fluss Etsch wurde mit Getreide, Papier, Eisen, Stoffen, Öl und vielem mehr gehandelt. So war die vorrangige Stellung im Handel für Lazise gesichert. Die Zollstelle von damals befindet sich unmittelbar neben der Kirche S. Nicoló. Das Gebäude war, bevor es die Zollstelle beherbergte, Stützpunkt für die Produktion von Salpeter zur Herstellung von Schießpulver. Außerdem befanden sich dort eine Baumwollweberei und die “Casa del Fascio”, das Verbandshaus.

Ausflugsziele in der Umgebung

Auch in der Umgebung von Lazise sind viele attraktive Sehenswürdigkeiten für alle Altersklassen. 

Movieland Studios

text

 

Beste Reisezeit

Wenn Sie einmal planen den Gardasee zu Ihrem Urlaubsziel zu machen, dann sollten Sie sich überlegen den Ort Lazise einmal als Ziel zu wählen. Das Wetter in Lazise ist zumindest meist immer geeignet, um hier in der Region Gardasee einen wirklich perfekten Urlaub zu erleben. Lazise befindet sich im Süden des Gardasee und gehört zur Provinz Verona. Der Gardasee ist ein beliebtes Ferienziel und das hat dieser italienische See seiner Größe und seiner wirklich reizvollen Panoramaoptik zu verdanken. Lazise ist ein kleiner Ort und Sie wird natürlich interessieren wann das Wetter in Lazise sich am besten eignet für Ihren Urlaub?

Das Frühjahr und das Wetter in Lazise

Durch die Wetterströme vom Mittelmeer zeigt sich die Region Verona sehr gemäßigt mild. Das gilt auch für den Ort Lazise und einen eventuell geplanten Urlaub am Gardasee. natürlich gibt es im März noch einige Tage mit einigen Niederschlägen, an sich hält sich dies aber in Grenzen. Wassersport mit einem Neopren Anzug ist dann schon am Gardasee möglich. Gerade das Frühjahr eignet sich eher dann einen Wander- oder Kletterurlaub in dieser Region durchzuführen. Sie können aber bereits ab April und Mai die Sonne Am Gardasee genießen, jedoch halten sich beim Wetter in Lazise die Temperaturen noch in Grenzen. Es weht meist immer ein leichter Wind aus Richtung Po Ebene und das erzeugt dann das besagte mediterrane Klima dieser Region.

Der Sommer und seine schönen Tage in Lazise

Das Wetter in Lazise zeigt sich im Sommer typisch hoch sommerlich und Sie als Urlauber können dieses schönen warmen Tage Am Gardasee voll auskosten. Juni, Juli und der August bis Anfang September, bieten Ihnen beim Wetter in Lazise hohe Temperaturen und es ist dann interessant den Wassersport am Gardasee voll auszukosten. Diese Region ist bekannt für die angenehme Wärme, Temperaturen über 30 Grad lassen sich am Gardasee sehr gut ertragen und so ist das Wetter in Lazisesehr gemäßigt. Es empfiehlt sich eben diese Zeit zu nutzen und das Wetter in Lazise hat auch gerade im September sehr schöne Tage , die Ihnen hier direkt am Südufer des Gardasee einen sehr schönen Urlaub bescheren.

Der Herbst und der Winter am Gardasee in Lazise

Das Wetter in Lazise am Gardasee kann auch im Herbst und Winter überzeugen. Die Gästezahlen gehen natürlich in dieser Zeit zurück und Sie wollen eben hauptsächlich wissen, wie das Wetter in Lazise ist. Auch hier zeigt sich das Wetter in Lazise in dieser Jahreszeit sehr angenehm mild. Im Dezember gibt es auch Schnee und Fröste, jedoch wie schon gesagt wird das Wetter in dieser Region als gemäßigt bezeichnet. Es ist eigentlich immer Saison in dieser Region und das Wetter in Lazise, kann Sie einfach nicht enttäuschen. Sie wissen jetzt wie angenehm das Wetter hier ist und es lohnt sich eben einmal Urlaub hier in Italien zu machen. Der Gardasee und die gesamte Region Verona sind einfach eine Entdeckung wert und das Wetter in Lazisekann eigentlich nie als schlecht bezeichnet werden. Sie sind gut beraten sich einmal selbst ein Bild hier von den Gegebenheiten zu machen und das Wetter in Lazise zeigt sich sehr angenehm.

Anreise nach Lazise

text

FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Lazise

Montags: 9:00 – 12:30 Uhr und 15:30 – 19.30 Uhr

Dienstags: 9:00 – 12:30 Uhr und 15:30 – 19.30 Uhr

Mittwochs: 9:00 – 12:30 Uhr und 15:30 – 19.30 Uhr

Donnerstags: 9:00 – 12:30 Uhr und 15:30 – 19.30 Uhr

Freitags: 9:00 – 12:30 Uhr und 15:30 – 19.30 Uhr

Samstags: 9:00 – 12:30 Uhr und 15:30 – 19.30 Uhr

Beachten Sie: Im Sommer haben die meisten Geschäfte in Lazise bis ca. 22.00 Uhr geöffnet.

Sonntags: Die Einkaufszentren und Geschäfte im Zentrum sind im Hochsommer auch Sonntags und teilweise sogar durchgehend geöffnet.

Inhalt umschalten
Inhalt umschalten

Die Rufnummer der (Autobahn-) Polizei von Verona und den Provinzen lautet 045 809 07 11.

Postämter sind zum Großteil nur Vormittags bis ca. 14.00 Uhr geöffnet und bleiben an den Wochenenden meist geschlossen. Briefmarken erhält man im übrigen nur am Postamt oder in Tabakläden (tabacchi).