Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Klima Gardasee

Klima Gardasee – mediterranes Feeling auf ganzer Linie

Das Klima Gardasee ist nicht nur für die jeweiligen Einheimischen sondern vor allem auch für die Urlauber immer wieder interessant. Da der Gardasee eines der beliebtesten Urlaubsziele ist, wird natürlich auch immer wieder nach dem Klima Gardasee gefragt. Obgleich allgemein bekannt ist, dass es sich hier am schönen Gardasee um ein mediterranes Klima handelt, gibt es doch noch zahlreiche weitere Details rund um das Klima Gardasee, die ebenso interessant wie nützlich sind. Ob nun Urlaub mit der ganzen Familie zum Entspannen oder Surfurlaub der besonderen Art. Die Region um den Gardasee bietet für jeden die passenden Möglichkeiten und eben auch das passende Klima. Bedingt durch die landschaftliche Vielfalt, die im Norden mit herrlichen Bergen aufwartet und im Süden mit schier endlosen Weiten, ist auch das Klima am Gardasee entsprechend vielfältig. Hier findet sich zu jeder Jahreszeit für jeden Bedarf die passende Region mit dem perfekten Wetter. Während auf der einen Seite vom See bedingt durch starke Winde Surfer und andere Wassersportler voll und ganz auf ihre Kosten kommen, können sich auf der anderen Seite Familien beim ungestörten Badespaß mit mediterranen Temperaturen erfreuen. Das Klima, das hier herrscht, wirkt sich jedoch im besonderen Maße auch positiv auf die Temperaturen aus sodass hier neben einer Vielzahl an Palmen auch viele weitere Pflanzen bestaunt werden können, die man sonst nur aus ganz südlichen Gefilden kennt.

Das Klima Gardasee – wissenswerte Details

Das Klima Gardasee lässt sich als submediterran bezeichnen. Dieses Klima zeichnet sich durch recht milde Winter mit wenig Niederschlägen und sehr warme bis nahezu heiße Sommer aus.  Dies wird beim Betrachten der durchschnittlichen Jahrestemperatur erst so richtig deutlich. Das Klima Gardasee besticht mit einem Jahresdurchschnittswert von immerhin 17,2 Grad. Dieser Wert ist selbst für Norditalien enorm. Auch die nächtlichen Durchschnittswerte mit immer noch 7,8 Grad sind sehr. Selbst wenn man sich die Mittelwerte für den Winter anschaut, dann kommen hier durchschnittliche nächste Tiefsttemperaturen von etwa -1,9 Grad zum Vorschein. Tagsüber liegt das Mittel der Wintermonate immer noch bei Werten knapp unter der 5 Grad Marke. Bedingt durch die Tatsache, dass das Klima Gardasee nicht nur eine teils subtropische Pflanzenwelt hervorzaubert sondern eben auch niederschlagsarme und besonders milde Winter bietet, ist der Gardasee ganzjährig ein sehr gerne anvisiertes Urlaubsziel. Auch in den Sommermonaten bieten sich die durchschnittlich knapp 29 Grad bestens für einen Badeurlaub an. Der heißeste Monat ist hier der Juli, was sich natürlich auch mit der Hauptferienzeit bei uns in Deutschland deckt. Begünstigt wird das Klima Gardasee jedoch nicht zuletzt auch durch die im Norden vom Gardasee gelegene Gebirgskette. Diese hält nämlich die kalten Luftströme ab und sorgt somit für das bekannte und sehr beliebte Klima Gardasee, das pünktlich Beginn April den eigentlichen Frühling mit Temperaturen einläutet, die dauerhaft die 20 Grad Marke übersteigen.

Die Wassertemperaturen – interessant für alle Besucher

Das Klima Gardasee spielt nicht nur für Badegäste eine wichtige Rolle. Auch Wassersportler aller Arten und Taucher interessieren sich aus gutem Grund für dieses Thema. So günstig sich das Klima Gardasee auch auf bestimmte Bereiche auswirken mag, an den Wassertemperaturen vermag es nicht allzu viel zu ändern. Da es sich beim Gardasee um einen sogenannten Gebirgssee handelt, sind die Wassertemperaturen trotz des sehr milden Klima Gardasee wirklich erst im Sommer so weit gestiegen, dass sie einem Badeurlauber eine angenehme Abkühlung bieten können.  Vor allem Taucher nutzen die Zeit im Frühling trotz der noch frischen Wassertemperaturen von um die 12 Grad. Warum? Ganz einfach, zu dieser Jahreszeit herrscht im Gardasee selber noch keine Algenblüte und haben die Taucher wirklich freie Sicht. Die Entwicklung der Algen samt ihrer Blüte können dem Taucher im Hochsommer den Spaß verderben, dass hierdurch die Sichtweiten unter Wasser wirklich drastisch eingeschränkt sind.  Wer also einen Badeurlaub am Gardasee plant, der sollte neben dem allgemeinen Klima Gardasee immer auch die Entwicklung der Wassertemperaturen im Auge behalten. So lassen sich unliebsame Überraschungen vor Ort vermeiden und einem ungetrübten Urlaubsvergnügen steht nichts mehr im Weg.

Auch im Winter das perfekte Reiseziel

Der Gardasee bietet eine Vielzahl an Vorteilen für Urlauber. Nicht nur das Klima Gardasee spielt hier eine tragende Rolle sondern vielmehr auch die Tatsache, dass der Gardasee zumindest von Deutschland aus recht schnell erreicht ist. Ein Grund, warum vor allem von Bayern aus viele Kurzurlauber mal eben einen ganz spontanen Ausflug an den Gardasee unternehmen. Das Klima Gardasee bietet hierfür sowohl im Sommer als auch im Winter immer den passenden Rahmen und sollte wirklich auch für jeden die perfekte Reisezeit bereithalten. Wer sich im Winter mal für ein paar Tage nach einer kleinen Auszeit sehnt, der wird erstaunt sein über die Temperaturen. Das Klima Gardasee begünstigt die milden Winter so sehr, dass man um die Mittagszeit durchaus meinen könnte, man hätte Frühling. Auch wenn die Nächte meist recht kühl sind und mit bis zu fast minus 2 Grad auch mal frostig werden können, schafft es das milde Klima Gardasee dennoch, die Luft über den Tag hinweg wieder auf ein angenehmes Mittel zu erwärmen.  Ganz gleich jedoch ob Sommer oder Winter, das Klima Gardasee bietet zu jeder Jahreszeit einen entscheidenden Vorteil für Urlauber aller Art. Während es im Sommer an anderen Urlaubszielen zu warm ist oder zu viel regnet, während die Winter zu kalt sind, kann durch das günstige Klima Gardasee hier zu jeder Jahreszeit ausgiebig gewandert werden. Ob nun Erholung mit der ganzen Familie, ein rein sportlich geprägter Urlaub oder aber ein Kurzurlaub im Winter um vor dem heimischen Wetter zu fliehen. Das angenehme Klima Gardasee bietet immer und zu jeder Zeit den perfekten Rahmen und so ist hier auch für jeden Geschmack die passende Region und die perfekte Reisezeit gegeben.

Klima Gardasee – alles was das Herz begehrt

Wer sich einmal eingehend mit dem Klima Gardasee beschäftigt, der wird schnell feststellen, dass es klimatisch gesehen eigentlich gar keine optimale Reisezeit gibt. Sicher, wer einen reinen Badeurlaub unternehmen möchte, der wird in den Wintermonaten eher auf das Vergnügen verzichten müssen. Doch ausgedehnte Wanderungen, entspannte Nachmittage auf den Uferpromenaden oder aber das ultimative Vergnügen in einem der vielen Parks rund um den Gardasee genießen, all das ist möglich. Auch für all jene, die in ihrem wohlverdienten Ruhestand dem kalten heimatlichen Winter entfliehen möchten finden dank dem milden Klima Gardasee hier optimale Voraussetzungen. Zumal sich in den Wintermonaten der Tourismus am Gardasee in einem wahrlich überschaubaren Rahmen hält. So kann zu dieser schönen Zeit die reizvolle, den Gardasee umgebende Landschaft in vollen Zügen genossen werden. Und wer einmal gelernt hat, das milde Klima Gardasee zu schätzen, der wird hier auch in den verschiedenen Jahreszeiten in den einzelnen Regionen eine unvergessliche Zeit genießen können.  Doch auch für Sportler bietet das Klima Gardasee das ganze über hinweg immer wieder die verschiedensten Möglichkeiten. So kann das Klima mit seinen milden Temperaturen und den geringen Niederschlägen zu wirklich jeder Zeit des Jahres seine Vorzüge voll und ganz zur Geltung bringen.  Nicht zuletzt boomt natürlich dem entsprechend auch der Immobilienmarkt am Gardasee. Gerade viele Rentner nutzen das milde Klima Gardasee um hier die Winter zu verbringen, die bei weitem nicht mit dem tristen Grau in der Heimat einhergehen.  Hier lindern sich dank der milden Temperaturen auch die einen oder anderen krankheitsbedingten Symptome. Einem entspannten Aufenthalt am Gardasee, den man in vollen Zügen genießen kann, steht also dank dem milden Klima Gardasee nichts mehr im Wege. Ganz gleich, ob nun hier nur ein paar Tage Urlaub oder aber doch der gesamte Winter verbracht werden sollen. Der Gardasee ist immer eine Reise wert, nicht nur wegen des Klimas sondern auch wegen der herrlichen Landschaften, die es hier zu genießen gilt.