<--
Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Iseosee Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten von Iseo


Monte Isola

iseo-lake

Iseo

Iseosee Ufer pb

Predore

Iseosee pb

Sehenswürdigkeiten im und um den Iseo-See

Monte Isola

Die Monte Isola ist die größte Insel in einem europäischen Binnengewässer. Sie hat ungefähr einen Umfang von neun Kilometern und ragt mehr als 400 Meter über die Wasseroberfläche des Iseo-Sees hinaus. Auf der Insel Monte Isola gibt es keine Autos, Kleinbusse bringen die Touristen und Einheimischen von Ort zu Ort. Für die Einheimischen sind Motorini zugelassen. Auf der Insel leben 1811 Einwohner in vier größeren und fünf kleineren Dörfern. In Siviano, dem größten Dorf der Insel, leben 425 Menschen. Hier ist auch der Verwaltungssitz der Monte Insola und der beiden kleineren Inseln des Iseo-Sees. Wer den Iseo-See besucht, sollte sich die Monte Isola nicht entgehen lassen. In Carzano auf der Ostseite der Insel ist noch eine alte Dorfstruktur mit engen Gassen und Wegen erhalten, die vorbildlich renoviert und gepflegt ist.Auf der Bergspitze liegt die Kirche Santuario della Madonna della Ceriola. Von hier aus hat man einen wundervollen Ausblick auf die Insel und den See. Alle fünf Jahre findet in Carzano auf der Insel das Fest Santa Croce statt. Dann wird das gesamte Dorf mit über 100.000 täuschend echten Papierblumen geschmückt. Das Fest hat seinen Ursprung im Mittelalter, als in der Gegend die Pest verbreitet war. Eine Zigeunerin brachte ihren kranken Sohn nach Carzano, und er wurde dort gesund gepflegt. Zum Dank stiftete die Zigeunerin ein Blumenmeer. Das Fest gehört zu den Attraktionen Norditaliens und wird, vor allem am Wochenende, von unzähligen Menschen besucht.

Iseo

Iseo ein malerischer Ort am Seeufer mit ca. 9.000 Einwohnern und ein beliebter Ausflugsort am Wochenende. Das Dorf hat einen kleinen Hafen für Minikreuzfahrten rund um den See oder zur Insel Monte Isola. Der Charakter des Dorfes lässt eine weitreichende Geschichte erahnen, wie bewegend sie ist, vermutet aber kaum jemand. Iseo war bereits zur römischen Zeit besiedelt. Aus dieser Zeit wurde später auch ein Teil eines alten Tempels entdeckt. Vor ungefähr 1000 Jahren war Iseo ein wichtiger strategischer Handelspunkt für die Provinz Brescia. In dieser Zeit waren die Familien Sozzi und Isei vorherrschend. Bei Feldzug von Barbarossa 1161 wurde das Dorf niedergebrannt. Im. Zweiten Weltkrieg wurde dann ein Ghetto in Iseo eröffnet. Hier wurden die Juden von der Bevölkerung isoliert.

Predore

Das Dorf Predore ist noch ein wahrer Geheimtipp am Iseo-See. Hier findet man noch ungestörte Ruhe und die Natur, denn der Ort ist vom Trubel des Tourismus bisher unentdeckt. Hier findet man schöne Wanderwege durch Olivenhaine und die vielfältige mediterrane Vegetation.