Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Garda am Gardasee

Garda am Gardasee

Garda – die von Legenden umwogene Stadt am Gardasee

Garda ist dank seiner Lage ein ganz besonderes beliebtes Fleckchen am Gardasee. Das Städtchen mit rund 3800 Einwohnern liegt windgeschützt zwischen den Hängen des Monte Luppia im Norden und dem Tafelberg im Süden, auf dem die Ruinen der mittelalterlichen Burg thronen. Wer eine Wanderung auf einen der Berggipfel auf sich nehmen möchte, wird auf jeden Fall belohnt. Die Aussichten auf die Stadt Garda und den malerischen Gardasee sind traumhaft. Besonders schön legt sich einem die Region im Licht der Vormittagssonne zu Füßen. Das Klima in Garda ist zu jeder Jahreszeit sehr mild. Aus diesem Grund gedeiht hier eine vielfältige, üppige Vegetation. Zypressen, Oleander, Pinien, Zedern, Olivenbäume, Lorbeer und Myrten bedecken die angrenzenden Hügel und geben dem Städtchen somit einen einzigartigen Flair und einen angenehmen, natürlichen Duft. Die Hügel von Garda schmiegen sich an die lang gezogene Bucht. Hier reihen sich schöne Kiesstrände und Liegewiesen aneinander. Direkt am Gardasee befindet sich eine lange, liebevoll gestaltete Uferpromenade. Sie verführ die Besucher der Stadt zum Einkaufen, Bummeln und Verweilen. In der hübschen, verwinkelten Altstadt von Garda befinden sich schmucke Gebäude und venezianische Paläste.

 

Geschichte von Garda

Einer Legende nach haben das Städtchen Garda und auch der Gardasee ihren Namen einer romantischen Liebesgeschichte zu verdanken. Die blauhaarige Nymphe Engardine verdrehte einem jungen Wassergott so sehr den Kopf, dass er ihr einen großen See schuf – den Gardasee. Er sprang mit ihr in den See woraufhin das Wasser sofort das schöne blau ihrer Haare aufnahm. Die Legende ist zwar sehr romantisch, bleibt aber wohl doch nur eine Geschichte. Tatsächlich leitet sich Garda vom germanischen Wort warden ab, das im Althochdeutsch zu garden wurde. Das bedeutet Burg. Die Reste von Pfahlbauten am Fuße des Rocca-Hügels und die Ruinen eines keltischen Heiligtums auf dem Berg beweisen, dass Garda schon sehr früh besiedelt war. Im späten fünften Jahrhundert ließ Theoderich, der König der Goten, seine Burg in Garda errichten. Letztendlich machte aber wirklich die tragische Geschichte einer Frau den Ort in der Geschichte so bekannt. Im zehnten Jahrhundert bewohnte der Langobarde Berengar II. die Burg und strebte nach der italienischen Königswürde. Diesem Wunsch stand ihm aber König Lothar von der Provence im Wege. Bis König Lothar starb. Man geht davon aus, dass Berengar II. ihn ermorden ließ, um dessen Witwe Adelheid 951 auf seine Burg entführen zu können. Berengar II. ging von nun an taktisch vor und wollte Adelheid 951 mit seinem Sohn vermählen, um diesen damit den Anspruch auf die italienische Krone zu sichern. Allerdings weigerte sich Adelheid. So ließ Berengar II. sie in den Kerker schmeißen. Adelheid 951 konnte aber fliehen und wurde nur kurze Zeit später die Gemahlin von König Otto dem Großen. Berengar II. besiegte ihn und kerkerte ihn lebenslänglich in Bamberg ein. Ab Ende des 13. Jahrhundert regierte in Garda die Familie der Scala und ab Anfang des 15. Jahrhunderts Venedig. Unter der Herrschaft von Venedig blühte der Ort zu neuem Leben auf, die Burg verfiel allerdings.

Sehenswürdigkeiten von Garda

Palazzo del Capitano

Im 15. Und 16. Jahrhundert entstand unter den Venezianern der reizvolle Palazzo del Capitano in der Altstadt von Garda. Einst schwappte das Wasser des Gardasees noch an die blassgelbe Fassade des gotisch-venezianischen Gebäudes mit seinen sechs Spitzbogenfenstern. Später wurde das Hafenbecken allerdings zugeschüttet. Heute befindet sich dort die Piazza Catullo mit schönen Cafés und Trattorien.

Palazzo Carlotti

Der Veroneser Baumeister Michele Sanmicheli erbaute am Hafen den Palazzo Carlotti. Er wird heute auch Palazzo Losa genannt. Über den Arkaden im Untergeschoss des Renaissancebauwerks erhebt sich eine Loggia mit fünf Bögen.

Stadttore

Die Via S. Stefano wird noch heute von zwei Stadtören begrenzt. Führt man der Straße weiter ins Innere von Garda, gelangt man auf die Hauptgasse Corso V. Emanuele. Sie verläuft parallel zur Uferpromenade. Um das Nordtor wurde 1510 der Palazzo Fregoso gebaut.

Villa Albertini

Der ältere Teil der charmanten Villa Albertini ist an seiner gelben Fassade zu erkennen. Dieser Teil stammt aus dem Jahre 1779. Im 19. Jahrhundert wurden dann die roten Türme und Zinnenkränze ergänzt. Es ist das bedeutendste Bauwerk von Garda und liegt am nördlichen Ende der Altstadt. Am 10. Juni 1848 weilte der König von Sardinien und Piemont, Carlo Alberto, in der Villa Alberti in Garda. Hier wurde auch nach einer Volksabstimmung der Anschluss der Lombardei an sein Königreich proklamiert. Leider ist eine Besichtigung der Villa nicht möglich, da sie sich in Privatbesitz befindet.

Rocca

Die Ruine des Rocca ist eine der Beweise dafür, dass Garda bereits sehr früh besiedelt war. Heute lohnt sich der Gang zur Ruine auf dem 300 m hohen Berg südöstlich der Stadt wegen der traumhaften Aussicht auf den Gardasee. Besonders schön ist dieser Ausblick in der Vormittagssonne. Um zur Ruine zu gelangen, muss man hinter der Kirche Santa Maria Maggiore in die Via S. Bernardo rechts einbiegen. Die Straße knickt nach einigen Metern rechts ab. Von dort auch geht irgendwann rechts die Via degli Alpini ab. Diese Straße führt den Berg hinauf. Bei der Wanderung sollte man allerdings festes Schuhwerk mitnehmen.

Aktivitäten in und um Garda

Einkaufen

Sowohl die Altstadt von Garda als auch die Uferstraße Lungolage Regina Adelaide laden zum gemütlichen Flanieren und Einkaufen ein. Hier reihen sich kleine Lädchen und gemütliche Boutiquen mit sehenswerten Waren aneinander. Natürlich gibt es auch gute Restaurants und Cafés mit Sonnenterrassen. Denn die Atmosphäre lädt auch zum Verweilen ein. Jeden Freitagvormittag findet auf der Uferstraße Lungolage Regina Adelaide ein Markt statt. Neben regionalen, frischen Lebensmitteln kann man hier Haushaltswaren und schöne Andenken erstehen. Bei der Fischkooperative in der Via delle Mura 8 kann man vormittags frischen Seefisch kaufen.

Baden

Garda ist auch wegen der sehr guten Bademöglichkeiten so beliebt bei Urlaubern. Im Norden ziehen sich bis zur Landzunge San Vigilio lange, schmale Kiesstrände. Im Süden reihen sich kleine Kiesstrände und Liegewiesen bis Bardolino an einander.

Sport

Der Gardasee bietet eine unendliche Vielfalt an Wassersportmöglichkeiten. In der Umgebung finden sich Schulen, in denen man Surfen, Segeln und Tauchen lernen kann. Außerdem findet man für alle Wassersportarten den richtigen Verleih für die Ausrüstung. Man kann aber auch Wandern, Klettern und Fahrradtouren machen. Die hügelige Umgebung von Garda bietet sich dafür an. Die Hänge des Monte Luppia und der Tafelberg sind der ideale Ausgangsort für diverse sportliche Aktivitäten. Die Wege begeistern durch eine vielfältige, üppige Vegetation. Zypressen, Oleander, Pinien, Zedern, Olivenbäume, Lorbeer und Myrten sorgen für eine schöne Atmosphäre. Das Klima in Garda ist zu jeder Jahreszeit sehr mild und somit auch perfekt für Sportler.

 Ausgehen, Essen und Trinken

In der Altstadt von Garda und auch auf der Uferstraße Lungolage Regina Adelaide reihen sich Restaurants, Trattorien und Cafés aneinander. Wie überall in Italien sind die Lebensmittel immer frisch und auf eine gute Qualität wird großen Wert gelegt. In Garda kann man fantastisch zubereiteten Fisch essen. Die schönen Sonnenterrassen eignen sich ideal dazu auch nach dem Essen noch sitzen zu bleiben und in guter Gesellschaft noch das eine oder andere Glas italienischen Wein zu trinken.

Veranstaltungen

Am Gardasee ist  das ganze Jahr über etwas los. Die gesamte Gardaseeregion bietet seinen Besuchern viele verschiedene Veranstaltungen. Von Flohmärkten, über Konzerte bis hin zu kulinarischen Festen kann man hier alles erleben. In Garda findet jeden Freitagvormittag ein Wochenmarkt statt, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Weitere Videos finden Sie hier: Garda Videos

Garda Karte

Wetter Garda

Hier können Sie das aktuelle Wetter für Garda am Gardasee sehen und die Aussichten für die nächsten 6 Tage:

 

Klima Garda

Hier können Sie sich einen Überblick zu dem Klima in Garda am Gardasee verschaffen:

 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Temp (Max)6°C9°C13°C18°C22°C26°C29°C27°C24°C18°C12°C8°C
Temp (Min)0°C1°C5°C9°C12°C15°C17°C17°C14°C10°C6°C3°C
Temp (Wasser)------------
Sonnenstunden / Tag3456891087523
Regentage / Monat5669910765787

Infos zu Garda

Im Anschluss ein Überblick zu den allgemeinen Informationen über den Ort Garda am Gardasee:

PLZ37016
Vorwahl+39 045
ProvinzVerona
RegionVenetien
AutobahnA22 (11 km)
FlughafenVerona Villafranca Airport (34,5 km)
BahnhofPeschiera del Garda (18 km)
Einwohner4.097
Höhe67 m
Fläche16,11 km²
Bevölkerungsdichte254 Einwohner/km²
NachbargemeindenAffi, Bardolino, Costermano, Sirmione, Torri del Benaco
Koordinaten45° 35' N, 10° 42' O