Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Garda am Gardasee

Garda – die von Legenden umwogene Stadt am Gardasee

Garda ist dank seiner Lage ein ganz besonderes beliebtes Fleckchen am Gardasee. Das Städtchen mit rund 3800 Einwohnern liegt windgeschützt zwischen den Hängen des Monte Luppia im Norden und dem Tafelberg im Süden, auf dem die Ruinen der mittelalterlichen Burg thronen. Wer eine Wanderung auf einen der Berggipfel auf sich nehmen möchte, wird auf jeden Fall belohnt. Die Aussichten auf die Stadt Garda und den malerischen Gardasee sind traumhaft. Besonders schön legt sich einem die Region im Licht der Vormittagssonne zu Füßen. Das Klima in Garda ist zu jeder Jahreszeit sehr mild. Aus diesem Grund gedeiht hier eine vielfältige, üppige Vegetation. Zypressen, Oleander, Pinien, Zedern, Olivenbäume, Lorbeer und Myrten bedecken die angrenzenden Hügel und geben dem Städtchen somit einen einzigartigen Flair und einen angenehmen, natürlichen Duft. Die Hügel von Garda schmiegen sich an die lang gezogene Bucht. Hier reihen sich schöne Kiesstrände und Liegewiesen aneinander. Direkt am Gardasee befindet sich eine lange, liebevoll gestaltete Uferpromenade. Sie verführ die Besucher der Stadt zum Einkaufen, Bummeln und Verweilen. In der hübschen, verwinkelten Altstadt von Garda befinden sich schmucke Gebäude und venezianische Paläste.

 

Unterkünfte

Unterkunft Gardasee klein

Ausgehen

Garda Gardasee

Sehenswürdigkeiten

Garda Kirche

Streetview

Garda Uferpromenade

Aktivitäten

watersport

 

Wetter

Garda Impression

 

Karte

Garda am Gardasee

Galerie

Garda Hafen

Videos

garda

Webcam

Garda Umgebung

Geschichte von Garda

Einer Legende nach haben das Städtchen Garda und auch der Gardasee ihren Namen einer romantischen Liebesgeschichte zu verdanken. Die blauhaarige Nymphe Engardine verdrehte einem jungen Wassergott so sehr den Kopf, dass er ihr einen großen See schuf – den Gardasee. Er sprang mit ihr in den See woraufhin das Wasser sofort das schöne blau ihrer Haare aufnahm. Die Legende ist zwar sehr romantisch, bleibt aber wohl doch nur eine Geschichte. Tatsächlich leitet sich Garda vom germanischen Wort warden ab, das im Althochdeutsch zu garden wurde. Das bedeutet Burg. Die Reste von Pfahlbauten am Fuße des Rocca-Hügels und die Ruinen eines keltischen Heiligtums auf dem Berg beweisen, dass Garda schon sehr früh besiedelt war. Im späten fünften Jahrhundert ließ Theoderich, der König der Goten, seine Burg in Garda errichten. Letztendlich machte aber wirklich die tragische Geschichte einer Frau den Ort in der Geschichte so bekannt. Im zehnten Jahrhundert bewohnte der Langobarde Berengar II. die Burg und strebte nach der italienischen Königswürde. Diesem Wunsch stand ihm aber König Lothar von der Provence im Wege. Bis König Lothar starb. Man geht davon aus, dass Berengar II. ihn ermorden ließ, um dessen Witwe Adelheid 951 auf seine Burg entführen zu können. Berengar II. ging von nun an taktisch vor und wollte Adelheid 951 mit seinem Sohn vermählen, um diesen damit den Anspruch auf die italienische Krone zu sichern. Allerdings weigerte sich Adelheid. So ließ Berengar II. sie in den Kerker schmeißen. Adelheid 951 konnte aber fliehen und wurde nur kurze Zeit später die Gemahlin von König Otto dem Großen. Berengar II. besiegte ihn und kerkerte ihn lebenslänglich in Bamberg ein. Ab Ende des 13. Jahrhundert regierte in Garda die Familie der Scala und ab Anfang des 15. Jahrhunderts Venedig. Unter der Herrschaft von Venedig blühte der Ort zu neuem Leben auf, die Burg verfiel allerdings.

Infos zu Garda

Im Anschluss ein Überblick zu den allgemeinen Informationen über den Ort Garda am Gardasee:

PLZ37016
Vorwahl+39 045
ProvinzVerona
RegionVenetien
AutobahnA22 (11 km)
FlughafenVerona Villafranca Airport (34,5 km)
BahnhofPeschiera del Garda (18 km)
Einwohner4.097
Höhe67 m
Fläche16,11 km²
Bevölkerungsdichte254 Einwohner/km²
NachbargemeindenAffi, Bardolino, Costermano, Sirmione, Torri del Benaco
Koordinaten45° 35' N, 10° 42' O