<--
Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Familienhotel Gardasee

Familienhotel Gardasee

Familienhotel Gardasee – die besten Familienhotels am Gardasee

Das tiefblau schimmernde Wasser am Gardasee ist eingerahmt von den prachtvollen Ausläufern der Dolomiten. An diesem Punkt treffen die raue Schönheit der Berge und die italienische Lebensfreude aufeinander. Wassersportler suchen sich das Familienhotel Gardasee eher im Norden bei Arco, da man dort kiten und surfen kann. Beliebt sind auch die westlichen Hafenorte wie Limone sul Garda. An den Strandpromenaden kann man den Luxusflair in den Cafés und Restaurants genießen. Familien lieben außerdem den flachabfallenden Strand am Südufer des Gardasees. In der Stadt lassen sich die antiken Ruinen bewundern. Besonders angesehen ist das sanfte Klima und die malerische Landschaft rund um den See. Viele Urlauber buchen ein Familienhotel Gardasee wegen der imposanten Berge und dem mediterranen Flair. Der Gardasee ist der größte See Italiens und durch die Nähe zu Deutschland ist dies ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Ob man den West-, Nord-, Ost- oder Südufer wählt, jeder Ort am Gardasee besticht mit seinem eigenen Charakter.

Interessante Seite: Unterkünfte

Weshalb ist ein Familienhotel Gardasee so beliebt?

Insbesondere wird die italienische Lebensfreude in den Hotels genossen. Nicht nur für Romantiker ist der Gardasee der perfekte Urlaubsort. Die Umgebung verzaubert mit den pittoresken Bergen und der unberührten Pflanzenwelt aus Zedern, Olivenbäumen, Palmen, Mittelmeer-Zypressen und Oleander. Hotels findet man rund um den ganzen See. Dann gibt es nicht nur eine Auswahl verschiedener Freizeitmöglichkeiten, sondern auch lauschige Buchten und viele Strände. Für Groß und Klein findet man hier den besten Zeitvertreib. Zum Ausklingen laden viele Restaurants und Cafés mit Terrassen ein.

Wie beinahe in ganz Italien gibt es auch am Gardasee viele historische Plätze, Museen und antike Gebäude. Auch einige Hotels erzählen von vergangenen Tagen und tragen ihre Geschichten mit in weitere Jahrzehnte. Doch darunter leidet die Ausstattung in keiner Weise.  Ein Familienhotel Gardasee bietet häufig eine moderne Ausstattung und eine stilvolle, komfortable Einrichtung. Oftmals ist der Strand nicht weit entfernt und besonders beliebt sind Familienhotels mit Restaurants, Bars, Swimmingpools und Dachterrassen. Manche Hotels bieten sogar eine hauseigene Promenade, die bis zum See führt.

Wer sich außerdem einige erholsame Urlaubstage wünscht, der findet bei dem Familienhotel Gardasee auch Angebote im Wellnessbereich, Sauna, Whirlpool, Dampfbad und mit Kinderbetreuung. Am Hotelstrand wird oft Wasserski und weitere Sportmöglichkeiten, wie golfen, Tennis spielen und segeln angeboten. Wer die Aussicht auf den Gardasee und die Region genießen möchte kann den Monte Baldo hinaufsteigen und wandern. Auch für Freunde des Weins gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten, wie zum Beispiel zu dem Weinmuseum in Bardolino, welches sich im Zentrum des Weinanbaugebiets befindet.

Die verschiedenen Leistungen von Hotels

Ein Familienhotel Gardasee ist besonders wegen der geografischen Lage beliebt. Die Region besticht vor allem mit dem angenehmen milden Klima. Das beweisen zum Beispiel auch die vielen Kurorte am See. Von hier ist die Entfernung zu der Schweiz, zu Österreich und zu Deutschland nicht außerordentlich groß. Daher sind auch viele Urlauber am Gardasee aus diesen Ländern. Bei einem Hotel ist es wichtig, dass passende Leistungen angeboten werden. Auch auf die Ausstattung sollte geachtet werden. So brauchen Familien mit besonders jungen Kindern eine andere Ausstattung und sogar Räume, als Familien mit älteren oder mehreren Kindern. Oftmals sind auch Hunde erlaubt und auch Fitnesscenter sind in einigen Leistungen einbezogen. Hier kann jede Familie ihren individuellen Urlaub zusammenstellen.

Es kann definitiv nicht schaden mehrere Hotels miteinander zu vergleichen, um sich einen eigenen Überblick schaffen zu können. Da spielt auch die Zahl der Sterne eine große Rolle. Angeboten werden oft Badestrände, Weinkeller, Spielplätze, Swimmingpools und Radwege. Die Hotels am Gardasee sind heute über 90 Prozent auf dem Niveau der internationalen Standards. Somit findet man nicht nur komfortable Zimmer, sondern auch eine Auswahl von Möglichkeiten für Geschäfte zum Shoppen, Ausflüge und Restaurants mit der köstlichen lokalen Küche. Daher sollte man nicht nur die Unterkunft suchen, sondern auch Möglichkeiten die Region zu erkunden. Auch das Bootfahren ist am Gardasee beliebt und für Urlauber mit dem Motorboot zugelassen. Die Auswahl der Familienhotels am Gardasee ist sehr abwechslungsreich und biete so jeder Familie das Passende.

Das passende Familienhotel Gardasee finden

Die meisten Orte rund um den größten See Italiens sind überwiegend auf Touristen ausgerichtet. In diesen gibt es natürlich auch unterschiedliche Besonderheiten. Es vereinen sich Geschichte, lokale Kultur, besondere Attraktionen und einzigartige Speisen und Schönheiten. So wollen viele Urlauber Sirmione entdecken, die schöne Halbinsel am Südufer. In Desenzano gibt es neben der angenehmen Natur auch Diskotheken, Nachtlokale, Restaurants und Piano Bars. Hier hat man ebenfalls einen optimalen Anschluss an die Autobahn, weshalb dieser Ort besonders bei Touristen beliebt ist. Ein Familienhotel Gardasee am Westufer gibt es beispielsweise in Tremosine, Saló, Gargnano, Tignale und Limone. Die höchsten Besucherzahlen sind jedoch am Ostufer, wie in Malcesine, Garda, Torri, Brenzone und Bardolino. Der Gardasee liegt geografisch gesehen zwischen den Alpen und der Po-Ebene in Oberitalien. Dabei gehört der nördliche Teil zu Südtirol, der östliche Teil zu Venetien und der westliche Teil des Gewässers zur Lombardei.

Besonders zur Hochsaison zwischen Juli und August ist der Gardasee ein äußerst beliebtes Reiseziel. Günstiger wird es in der restlichen Zeit zwischen März und Oktober. In den Wintermonaten haben viele Familienhotels geschlossen. Je nach den Vorlieben der Familien können ganz verschiedene Hotels gebucht werden, so auch luxuriöse oder eher günstige Hotels. Zum Teil befinden sich diese Unterkünfte in direkter Nähe des Seeufers. Die Sterne eines Hotels können Aufschluss über den Komfort und die Leistungen geben, weshalb darauf auch geachtet werden sollte. Häufig bringt auch die Kommunikation keine Probleme mit sich da in den meisten Familienhotels mehrere Sprachen gesprochen werden. Die am meisten besuchten Orte am größten See Norditaliens sind Gargnano, Tignale, Desenzano, Sirmione, Torri, Garda, Peschiera, Saló, Lazise, Torbole, Riva, Bardolino, Brenzone, Arco, Tremosinie, und Malcesine. Bei dem Familienhotel Gardasee gibt es viele Attraktionen, diverse Events, Konzerte, Theatervorstellungen, musikalische und künstlerische Veranstaltungen.