Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Gardasee Desenzano

Desenzano del Garda – die aufregende Ortschaft am Gardasee

Mit seinen etwa 20.000 Einwohnern ist Desenzano del Garda die größte Ortschaft am Gardasee. Im Ort spielt der Tourismus allerdings eine untergeordnete Rolle. Hier blüht das wahre Leben Italiens. Touristen kommen zwar gerne in den Ort um ihre Schönheit zu bewundern, ausgiebig zu shoppen oder das Nachtleben zu genießen, aber es ist kein Touristenzentrum. Am Ufer des Gardasees befindet sich der große Jachthafen von Desenzano del Garda. Die vielen Handelshäuser mit ihren typische gewölbten Lagerräumen zeigen, dass der Ort bereits im Mittelalter ein bedeutender Handelsstützpunkt am Gardasee war. In der Altstadt gibt es zahlreiche Geschäfte und Boutiquen. Sie gilt als Geheimtipp unter Shoppingfreunden. Wer sich nur einen Cappuccino gönnen und das rege Treiben in den Straßen und Gassen genießen möchte, ist im Zentrum von Desenzano mit seinen hübschen und romantischen Plätzen sehr gut aufgehoben. In den Sommermonaten herrscht hier reges Treiben, was nicht zuletzt auf das spannende Nachtleben mit vielen Bars, Kneipen und Diskotheken zurückzuführen ist. Vor allem Einheimische und italienische Gäste wissen das belebte Zentrum zu schätzen und fühlen sich hier besonders wohl. Für Badgeäste keine große Auswahl in Desenzano del Garda. Einige schöne Spazierwege und Parkanlagen, die mitunter bis an den See heranreichen, sind allerdings vorhanden und von der heimischen Jugend stets gut besucht.

 

Geschichte von Desenzano del Garda

Zur Zeit der Langobarden gehörte Desenzano del Garda zur Mark Verona. Danach kam der Ort an die Grafschaft Brescia. Im Jahre 879 fiel die Gegend dann an das Kloster San Zeno in Verona, bis das ganze Gebiet von Enrico IV an die Grafen von Desenzano als Lehensgut übergeben wurde. Die Blütezeit erreichte Desenzano del Garda unter der Herrschaft der Venezianer. Schon damals wurden auf dem Markt dienstags und donnerstags Waren aus dem umliegenden Tälern der Sabbia, Trompia und Camonica angeboten. Besonders Getreide war ein wichtiges Gut auf den Märkten. Er war einer der wichtigsten Märkte der gesamten Padania, und sein Getreidepreis hatte in der Lombardei, in der Treviser Mark und in der Romagna Gültigkeit. Auch heute noch findet an der Strandpromenade Cesare Battisti jeden Dienstag ein großer Wochenmarkt statt. Und die vielen Handelshäuser mit ihren typischen gewölbten Lagerräumen zeigen, dass der Ort bereits im Mittelalter ein bedeutender Handelsstützpunkt am Gardasee war. 1701 und 1704 wurde Desenzano zuerst von den kaiserlichen und dann von den französischen Truppen zerstört. Zur Zeit Napoléons wurde Desenzano del Garda dem Département Mella eingegliedert, das sich über das gesamte südliche und westliche Seeufer erstreckte. Das Museum „Giovanni Rambotti“ beinhaltet die vielen Funde, die in der Torfgrube von Polada zwischen Desenzano und Lonato del Garda und im Gebiet Lavagnone, einer Pfahlbausiedlung etwa 5 km südlich der Stadt, ans Licht gekommen sind. Außer Keramiken, Messer- und Waffenspitzen aus Kieselstein, Waffen, Geräten usw. befindet sich im Museum auch ein Pflug aus Eichenholz aus der südalpinen Bronzezeit, also etwa aus dem Jahre  2200 v. Chr. Das Museum wurde nach dem Entdecker der Polada-Funde benannt.

Sehenswürdigkeiten von Desenzano del Garda

Castello

Die mittelalterliche Burg liegt oberhalb der Piazz Malvezzi und geht auf das 9. Jahrhundert zurück. Zur Ruine gelangt man durch schmale, steile Gassen. Die österreichischen Truppen haben das Kastell im 19. Jahrhundert ausgebaut und dabei viele Bestandteile zerstört. Heute sind nur noch die Außenmauern und Türme erhalten. Allerdings hat man von dort oben einen wunderbaren Blick auf die Stadt und den schönen Gardasee.

Porto Vecchio

Der malerische Jachthafen von Desenzano del Garda war bereits im Mittelalter bedeutend für den Handel auf dem Gardasee. Damals wurden auf dem Markt dienstags und donnerstags Waren aus dem umliegenden Tälern angeboten. Besonders Getreide war ein wichtiges Gut auf den Märkten. Der Getreidepreis, der auf dem Markt bestimmt wurde, hatte in der Lombardei, in der Treviser Mark und in der Romagna Gültigkeit. Noch heute findet hier jeden Dienstag ein großer Markt statt. Man findet am Hafen immer noch den restaurierten venezianischen Palazzo Todeschini, der früher als Getreidespeicher genutzt wurde und einen schönen Arkaden-Vorbau hat. Zum Spazieren empfiehlt sich die Uferpromenade Lungolago Cesare Battisti. Unweit vom Hafen liegt auch die Piazza Malvezzi mit Laubengängen und einem Denkmal von Santa Angela Merici, der Schutzpatronin der Stadt. Der Hafen von Desenzano del Garda ist über die zentrale Piazza Matteotti und die Brücke Ponte alla Veneziana erreichbar.

Santa Maria Maddalena

Der Spätrenaissance-Dom Santa Maria Maddalena mit barockem Portal steht in der Nähe des Malvezzi-Platzes in Desenzano del Garda. Sehenswert ist in erster Linie der Innenraum, der über und über mit Ölgemälden geschmückt ist. Sie stammen mehrheitlich vom Künstler Andrea Celesti aus dem 17. Jahrhundert und waren ein Zeichen für den Reichtum der einstigen Handelsstadt. Besonders kunstvoll ist das Abendmahl von Giambattista Tiepolo in der Kapelle des heiligen Sakraments.

Aktivitäten in und um Desenzano del Garda

Einkaufen

Die Altstadt von Desenzano del Garda gilt unter den Einheimischen als der Geheimtipp zum Shoppen. Hier findet man viele einladende Boutiquen und Geschäfte und auch für einen guten Kaffee zwischendurch ist gesorgt. Jeden Dienstag findet an der Uferpromenade ein Wochenmarkt statt. Er gehört seit dem Mittelalter zur Tradition von Desenzano del Garda. Denn schon damals galt die Ortschaft als wichtiges Zentrum für den Handel am Gardasee.

Baden

Zum Baden ist Desenzano del Garda eher weniger geeignet. Es gibt zwar einige schöne Wege, die zum Ufer führen, allerdings eignet sich die Gegend nicht zum Baden. Aber die umliegenden Touristenzentren sind nicht weit entfernt und bieten dafür umso schönere Strände. Der Ort Sirmione ist zum Beispiel schnell zu erreichen und fasziniert mit idealen Badebedingungen und schönen Stränden. Der beliebteste Strand von Sirmione ist der Lido delle Bionde, der fast an der Spitze der Landzunge liegt. Zwischen der Skaligerburg und dem Stadtpark erstreckt sich ein erweiterter Kiesstrand, die Spiaggia Parrocchiale. Hier findet man auch die nette Bar La Torre. Außerdem gibt es noch viele kleine, kiesige Strandabschnitte entlang der Halbinsel und längere Strände im Süden der Halbinsel.

Sport

Der Gardasee eignet sich bestens für alle Sportarten in und am Wasser. Allerdings ist der Ort Desenzano del Garda nicht der ideale Ausgangsort. Auch für Wassersportfans lohnt sich die Fahrt nach Sirmione. Rund um die Landzunge des Ortes können fast alle Wassersportarten betrieben werden. Fans vom Segeln und Surfen sind im Centro Surf Sirmione (Lido brama, Tel. 033 86 24 36 50) genau richtig. Angegliedert ist auch eine Segel- und Surfschule. Surfen lernen und Geräte ausleihen kann man außerdem im Centro Surf Martini (Lido Porto Galeazzi, Tel. 030 91 62 08). Bisolio (Via XXV Aprile 29, Tel. 030 91 60 88) ist eine Schule für Wasserski. Hier kann auch das nötige Equipment geliehen werden.

Ausgehen, Essen und Trinken

Desenzano del Garda bietet Nachtaktiven so einiges. Ob man die ganze Nacht durch tanzen oder gemütlich in einer der vielen Kneipen Wein oder Bier trinken möchte, ist ganz egal. Das Nachtleben der Ortschaft ist besonders bei den Einheimischen beliebt. So bietet es den Touristen die Möglichkeit, etwas über das echte Leben der Italiener und ihre Mentalität zu erfahren.

Veranstaltungen

Die Historie von Desenzano del Garda begründet, warum in der Ortschaft noch heute regelmäßig verschiedene Märkte stattfinden. Jeden ersten Sonntag im Monat findet auf der Piazza Malvezzi ein Antiquitätenmarkt statt. Auf der Piazza della Concordia kann man jeden Samstag den Markt von San Martino della Battaglia besuchen. In der Altstadt finden sonntags der Markt von Rivoltella und dienstags der Markt von Desenzano del Garda statt. Er erinnert noch heute an die Wichtigkeit der Ortschaft für den Handel am Gardasee im Mittelalter.

Infos zu Desenzano

Hier erhalten Sie weitere Informationen rund um Desenzano am Gardasee:

PLZ25015
Vorwahl+39 030
ProvinzBrescia
RegionLombardei
AutobahnA4 (3,5 km)
FlughafenVerona Villafranca Airport (38 km)
BahnhofDesenzano (0 km)
Einwohner28.650
Höhe67 m
Fläche60,10 km²
Bevölkerungsdichte478 Einwohner/km²
NachbargemeindenCentenaro, Padenghe sul Garda, Lonato, Peschiera del Garda, Sirmione
Koordinaten45° 27' N, 10°32' O

Desenzano Karte

Wetter Desenzano

Nachfolgend das aktuelle Wetter in Desenzano am Gardasee und die Prognose für die kommenden 6 Tage:

 

Klima Desenzano del Garda

Hier bekommen Sie Aufschluss über das Klima in Desenzano am Gardasee:

 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Temp (Max)6°C9°C12°C18°C22°C26°C29°C27°C24°C18°C12°C9°C
Temp (Min)0°C0°C5°C9°C12°C15°C17°C17°C14°C9°C6°C3°C
Temp (Wasser)------------
Sonnenstunden / Tag3457891077523
Regentage / Monat5669910765787