Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Cavalcaselle Gardasee

Cavalcaselle – das beschauliche Dorf am schönen Gardasee

Cavalcaselle ist ein kleines, ursprünglich italienisches Dorf. Trotz der nahen Lage zum Gardasee, ist der Toursimus in Cavalcaselle noch nicht wirklich angekommen. Wer einen ruhigen Urlaub, fernab von allen Touristenmassen sucht, ist hier genau richtig. Das Dorf liegt südöstlich des Gardasees und gehört zur Gemeinde Castelnueovo del Garda. Der Ortskern von Cavalcaselle ist ein Vorzeigeexemplar für ein italienisches Dorf. Er besteht aus kleinen, verwinkelten Gassen und abgelegenen Innenhöfen. Das ganze Dorf versprüht einen sympathischen, gemütlichen Charme. Der Ortskern ist in eine idyllische, hügelige Landschaft aus Wiesen, Wäldern, Olivenhainen und alten Bauernhäusern gebettet.

In Castelnuevo befinden sich einige besondere Attraktionen. Das Gardaland Resort ist ein berühmter Freizeitpark und bietet Spaß für die ganze Familie. Das Sea Life Aquarium erlaubt einen besonderen Blick unter die Wasseroberfläche. Auf die Besucher des Aquariums warten die erstaunlichen Unterwasserwelten, wie sie sich vom Gebirgsbach der Alpen über den Gardasee und das Podelta bis ins Mittelmeer und die Ozeane dieser Welt erstreckt. Das Canevaworld Resort unterteilt sich in den Wasserpark Aqua Paradise Park mit vielen Rutschen, Sprungtürmen und den verschiedensten Bade- und Schwimmbecken und den Kino- und Filmpark Movieland Studios. Die schöne Stadt Verona mit ihren vielen Einkaufsmöglichkeiten und kulturellen Highlights ist nur 30 Minuten mit dem Auto entfernt.

Unterkünfte

Pensionen

Ausgehen

restaurant

Sehenswürdigkeiten

Arena Verona

Streetview

Zentrum Gardone Riviera

Aktivitäten

swim

 

Wetter

Spiaggia-Beach-HotelCristina-LimonesulGarda

 

Karte

Garten

Galerie

port-city-209970_1920

Videos

index

Webcam

italy-1598078_640

Cavalcaselle Karte

Geschichte von Cavalcaselle

Die Gemeinde Castelnuovo, zu der Cavalcaselle gehört, hat eine ereignisreiche Vergangenheit. An der Stelle, an der sich heute Castelnuovo del Garda befindet, lebten einst die Bewohner von Quadrivium. Quadrivium wurde im 12. Jahrhundert von Barbarossa dem Erdboden gleichgemacht. Anschließend beschloss die tüchtige Bevölkerung, eine neue, befestigte Ansiedlung zu errichten. Diese nannten sie „Castrum Novum“, das im Laufe der Zeit zu Castelnuovo wurde. Im Jahre 1630 ereilte die Gemeinde dann erneut das Schicksal. Die Pest breitete sich aus. Von 1130 Einwohnern überlebten nur 387.

Am 11. Und 12 April des Jahres 1848 fand dann die Schlacht von Castelnuevo del Garda statt. Die Ortschaft erlitt die Schande, von den österreichischen Soldaten ausgeplündert zu werden, die das Dorf unter Feuer setzten, fast alle Häuser nieder brannten und mit unglaublicher Grausamkeit eine große Anzahl von Einwohnern, einschließlich der Frauen, Alten und Kinder, töteten.

Die Bewohner von Castelnovo, und somit auch Cavalcaselle, lebten einst ausschließlich vom Fischfang, von der Landwirtschaft und vom Handel mit den daraus stammenden Gütern. Der Tourismus kam erst mit der Eröffnung des Gardaland Resorts in die Gemeinde. Bis heute ist Cavalcaselle vom Tourismus kaum berührt.