Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.Gardasee | Hotel Ferienwohnung Wetter & Co.
Forgot password?

Tremosine Gardasee

Tremesine – Ein idyllisches Fleckchen aus 18 Orten

Die Gemeinde Tremesine ist eine üppige Hochebene am nördlichen Abschnitt des Westufers des Gardasees. Sie besteht aus den 18 Orten Arias, Bassanega, Cadignano, Campione, Castone, Mezzema, Musio, Pieve (Verwaltungssitz), Pregasi, Priezzo, Secastello, Sermerio, Sompriezzo, Ustecchio, Vesio, Villa, Voiandes und Volti. Insgesamt leben hier etwa 2100 Menschen.Das herrliche Wandergebiet begeistert seine Besucher mit der Schönheit der Natur. Wo man hin schaut, findet man grüne Oasen der Ruhe. Tremosine offenbart zum Teil schwindelerregende Ausblicke auf den Lago. Die Wanderwege führen weite Alme mit einer arteneichen Alpenflora, waldreiche Hänge, tiefe Schluchten, Olivenhaine und Kastanien- und Steineichenwälder. Unterhalb der üppig bewachsenen Hochebene ragen etwa 400 m hohe Felsen fast senkrecht aus dem Wasser und lassen am Ufer nicht einmal Platz für eine Straße. Um die Gardesana in der Nähe des Sees weiter führen zu können, wurden Tunnel in die Felsen gesprengt. Pieve ist der Hauptort der Gemeinde Tremosine. Es ist ein hübsches Städtchen und liegt etwas weiter im Landesinneren. Campione liegt als einziger der 18 Orte direkt unten am Seeufer. Da das Klima im Landesinneren etwas kühler ist als direkt am Ufer, kommen Sportbegeisterte gerne nach Tremosine. Dass die Gegend rund um die Gemeinde schon vor den meisten Orten am Gardasee besiedelt war, beweist ein Stein mit lateinischen und etruskischen Inschriften. Er wurde in Voltino, einem der 18 Orte von Tremosine, gefunden und wird heute im Museo Romano in Brescia ausgestellt.

 

Geschichte von Tremosine

Der Grabstein in der Kirche von Voltino belegt, dass die Geschichte von Tremosine im 1. oder 2. Jahrhundert nach Christus beginnt. Die Stadt war für die Städte Brescia und Trient seit jeher von Bedeutung. Hier wurden vor allem im 13. und 14. Jahrhundert einige Kämpfe austrugen. Im 15. Jahrhundert kam Tremosine unter die Herrschaft der Serenissima. Später im 19. Jahrhundert gehörte die Gemeinde zum Lombardo-Venezianischen Reich. Ebenfalls im 19. Jahrhundert, genauer gesagt im Jahre 1859, war Tremosine kurzzeitig sogar Bestandteil und Eigentum der Sarden. Diese Episode dauerte jedoch nur für zwei Jahre, ehe die Gemeinde 1961 zurück an das Königreich Italien ging. Bis zum Beginn des Ersten Weltkriegs bildete der heutige Urlaubsort dann die Grenze zwischen Italien und dem Königreich Österreich-Ungarn, weswegen er immer wieder in die Auseinandersetzungen zwischen den beiden Ländern verwickelt war. Die ereignisreiche Geschichte sorgt dafür, dass die Einwohner der Stadt besonders stolz auf ihre Heimat sind. Zudem hinterließ die Historie zahlreiche kulturelle Erben.

Sehenswürdigkeiten von Tremosine

Pieve

Pieve ist nicht nur der Hauptort der Gemeinde Tremosine, sondern bietet auch unvergessliche Ausblicke mit Schwindelgefahr. Wer kein begeisterter Kletterer ist, aber trotzdem mal einen Überhang mit festem Boden unter den Füßen erleben möchte, sollte unbedingt die Restaurantterrasse des Hotel Paradiso besuchen. Sie ragt an mehreren Stellen mehrere Hundert Meter über den Rand des Abgrunds hinaus. Die Schauderterrasse nur kurz zu besuchen, ist kein Problem. Nähere Infos erhält man unter www.terrazzadelbrivido.it. Die Altstadt von Pieve besteht hauptsächlich aus schönen Natursteinhäusern. Hier gibt es auch eine Fußgängerzone. Außerdem befinden sich hier mehrere Resuatrants mit spektakulärem Panoramablick auf den See. Viele von ihnen sind hart in die Felskante gebaut. Auch die Pfarrkirche mit eigener Aussichtsplattform thront auf einem Felsvorsprung. Sie wurde im 15. Jahrhundert erbaut und 1712 im barocken Stil ausgestattet. Das Orgelgehäuse und das Chorgestühl sind kostbare Holzschnitzarbeiten. Man sollte auch den sehenswerten Hochaltar mit sorgfältig gearbeiteten Marmorintarsien bewundern.

Strada della Forra

Die bekannte Küstenstraße Strada della Forra ist in der Gegend von Tremosine ein wahres Erlebnis. Man fährt von Limone aus über Tremosine durch schöne Örtchen bis es weiter abwärts zu einer einspurigen Straße geht. Man kann den Gardasee, schöne Täler und imposante Berge bewundern. Ein Teil der Straße führt durch eine atemberaubende Felsschlucht.

Chiesa di Sant Ercolano

Die Chiesa di Sant Ercolano ist eine eher schlichte Kirche im Zentrum von Campione.
Sie hat eine spektakuläre Lage am Fuß der gigantischen Felswand von Tremosine.Die Kirche wurde kurz nach 1900 erbaut, gehört also zu den neusten Kirchen rund um den Gardasee.
Bis zu diesem Zeitpunkt war an diesem Ort nur ein kleiner Hafen, der zur Gemeinde Tremosine gehört. Da sich alle anderen 17 Ortsteile der Gmeinde in Hochebenen befinden, ist es der einzige Hafen und war somit wichtig für die gesamte Region.1896 wurden hier die Baumwollweberei und ein Arbeiterdorf gebaut. Der erste Direktor der Fabrik sorgte relativ gut für seine Arbeiter. Die Wohnungsmieten waren gering, Schulkleidung und Hefte waren kostenlos. In diesem Zoge ließ er auch die Kirche erbauen. Neben der Kirche steht eine Büste von Vittorio Olcese, dem ersten Fabrikdirektor.In unmittelbarer Nähe befindet sich das Ristorante Da Guido.Etwas weiter, an der Piazza Arrighini, ist die Bar Ristorante Pizzeria Da Tonino, daneben ein Lebensmittelgeschäft, in dem man italienische Köstlichkeiten und Deliktessen der Region erwerben und probieren kann.
In der Via Archetti 2 gibt es eine Bäckerei namens Leonesio Livio.Kostenpflichtige Parkplätze sind in ca. 200 m Entfernung von der Kirche auf einem Sandplatz.Ein Fußweg, der sich später gabelt, führt hinauf zur Hochebene. Der eine Weg führt nach Prabione, der andere nach Pieve. Sie sind zeitweise gesperrt, da sie sehr steil sind.

Aktivitäten in und um Tremosine

Einkaufen

Im Hauptort der Gemeinde Tremosine, Pieve, gibt eine schön Fußgängerzone mit einladenden Lädchen und Shops. Die Einkaufsstraße ist von Natursteingebäuden umgeben und lädt zum Flanieren, Bummeln und Einkaufen ein. Größere Shoppingtouren sollten allerdings besser in einem der größeren Orte oder in einem der vielen Einkaufszentren rund um den Gardasee stattfinden. Hier kann man eher gemütlich nach besonderen Mitbringseln schauen und die Ruhe des beschaulichen Städtchens genießen. In Campione, dem kleinen Ort am Ufer des Gardasees, findet am zweiten und vierten Sonntag in jedem Monat ein Wochenmarkt statt. Verschiedene Händler stellen hier interessante Waren aus und die Bauern der Region bieten frisches Obst, Gemüse und allerlei selbstgemachte Leckereien an.

Baden

Da Campione der einzige der 18 Orte von Tremosine ist, der direkt am Ufer liegt, gibt es auch nur hier die Möglichkeit im schönen Gardasee zu baden. Allerdings verfügen viele Hotels über imposante Poollandschaften.

Sport

Die Gemeinde Tremosine ist bei Sportlern sehr beliebt. Besonders die Gebiete etwas weiter im Landesinneren eignen sich für Sportler. Denn hier ist das Klima etwas kühler als direkt am Ufer des Gardasees. Die Luft ist sehr angenehm und die alpine Landschaft lädt zu Trekkingtouren, Wanderungen und Touren mit dem Mountainbike ein. Besonders Wanderlustige kommen hier auf ihre Kosten. Es gibt eine Vielzahl von Wanderrouten, die immer wieder erstaunliche Ausblicke auf den Gardasee frei geben und einen durch die wunderschöne Landschaft der Region führen. Hier kann man die unberührte Natur genießen und alle Sorgen des Alltags hinter sich lassen. Wer einen besonderen Nervenkitzel sucht, sollte sich für den Wanderweg entlang der Felskante entscheiden. Man wandert von der Kirche von Pregasino nach Campione. Dabei durchwandert man eine Schlucht und durchquert den Wildbach Campione.

Ausgehen, Essen und Trinken

In der Gemeinde Tremosine gibt es verschiedene Möglichkeiten sich die Köstlichkeiten der italienischen Küche schmecken zu lassen. Viele Restaurants haben eine Terrasse direkt an der Felskante, sodass man beim Essen eine atemberaubende Kulisse vor sich hat. Man kann hier die leckersten Speisen und gute italienische Weine genießen und dabei die Vollkommenheit des Gardasees und der Uferregionen genießen. Man sieht von den Terrassen der Restaurants wunderschöne Dörfer und im Rücken befindet sich die imposante alpine Landschaft.

Infos Tremosine

PLZ25010
Vorwahl+39 0365
ProvinzBrescia
RegionLombardei
AutobahnA22 (38 km)
FlughafenVerona Villafranca Airport (103 km)
BahnhofRovereto (43 km)
Einwohner2.150
Höhe414 m
Fläche72 km²
Bevölkerungsdichte29 Einwohner/km²
NachbargemeindenBrenzone, Limone sul Garda, Magasa, Malcesine, Molina di Ledro, Tiarno di Sopra, Tignale
Koordinaten45° 46' N, 10° 46' O

Tremosine Karte

Wetter Tremosine

Klima Tremosine

 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Temp (Max)6°C9°C13°C18°C22°C26°C29°C26°C23°C19°C12°C8°C
Temp (Min)0°C1°C5°C9°C12°C15°C18°C17°C13°C10°C6°C3°C
Temp (Wasser)------------
Sonnenstunden / Tag3456891077523
Regentage / Monat5669910765687